- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 75

Thema: Brasilien 2019 500+x

  1. #16
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.771

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Wir starten ab Parelhas, aber von der Airstrip Und wir haben dieses Jahr 2 Winden und damit auch kleine Teams, die im kurzem Abstand starten können.
    Wie breit ist der Airstrip eigentlich? Wenn der breit genug ist, könnte man ja auch mit 3 Winden parallel schleppen und so 3 Piloten gleichzeitig in die Thermik bekommen. Ich halte das auch für sinnvoller als "Einparkversuche" am Hang.
    Und ich schätze in Brasilien mit entsprechend guten Piloten benötigt man dafür auch nicht ganz so viel Abstand zwischen den Winden wie vom DHV vorgeschrieben. 8-;
    Geändert von marcel1 (14.10.2019 um 23:28 Uhr)

  2. #17
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    440
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    Wie breit ist der Airstrip eigentlich? Wenn der breit genug ist, könnte man ja auch mit 3 Winden parallel schleppen und so 3 Piloten gleichzeitig in die Thermik bekommen. Ich halte das auch für sinnvoller als "Einparkversuche" am Hang.
    Und ich schätze in Brasilien mit entsprechend guten Piloten benötigt man dafür auch nicht ganz so viel Abstand zwischen den Winden wie vom DHV vorgeschrieben. 8-;
    So eine Winde soll auch bezahlt werden. Konrad hatte letztes Jahr mit nur einer angefangen. Kosten, über 7000,-Euro für die Winde, dann zerlegen, auf das Gepäck der Piloten verteilen, wieder zusammenbauen und auf dem Pickup montiert...Das ist halt nicht grad das flywithAndy rundum sorglos Paket. Wir sind so eine Art doityourselfhandwerkertruppe auf Abenteuer und sind jetzt echt froh über eine 2.Winde Die Piste ist vielleicht 20m breit, das passt schon.
    Die Winde bleibt übrigens in Brasilien bei Juliano. Der bedient damit jetzt auch andere Teams und verdient sich damit seinen Lebensunterhalt, bzw. zahlt auch langsam die Winde ab...
    Ede

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von schoepfus
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    346
    Ort
    z'Talfs

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Was für eine spannende Saison 2019/20.
    Gott sei dank wissen wir spätestens in 2-3 Wochen wer den heurigen XContest gewinnen wird und können somit das restliche Jahr ohne Punktegeiern just4fun fliegen
    Der frühe Wurm hat einen Vogel. (Michael Niavarani)

    http://www.xcontest.org/world/en/pilots/detail:schoepfus
    www.venetflieger.at

    Vimeo: http://vimeo.com/m/user3204136

  4. #19
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    440
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Zitat Zitat von schoepfus Beitrag anzeigen
    Was für eine spannende Saison 2019/20.
    Gott sei dank wissen wir spätestens in 2-3 Wochen wer den heurigen XContest gewinnen wird und können somit das restliche Jahr ohne Punktegeiern just4fun fliegen
    Ich weiß nicht ob einer von uns auf Punkte sammeln ist...ich glaube das ist eine andere Abteilung. So , jetzt ist aber gut - es geht zum Flieger.
    Ede

  5. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von schoepfus
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    346
    Ort
    z'Talfs

    AW: Brasilien 2019 500+x

    ich habe auch nicht dich / euch im Speziellen gemeint, sondern allgemein.
    schöne Flüge!
    Der frühe Wurm hat einen Vogel. (Michael Niavarani)

    http://www.xcontest.org/world/en/pilots/detail:schoepfus
    www.venetflieger.at

    Vimeo: http://vimeo.com/m/user3204136

  6. #21
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    932
    Ort
    München

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    Wie breit ist der Airstrip eigentlich? Wenn der breit genug ist, könnte man ja auch mit 3 Winden parallel schleppen und so 3 Piloten gleichzeitig in die Thermik bekommen. Ich halte das auch für sinnvoller als "Einparkversuche" am Hang.
    Und ich schätze in Brasilien mit entsprechend guten Piloten benötigt man dafür auch nicht ganz so viel Abstand zwischen den Winden wie vom DHV vorgeschrieben. 8-;
    Genauso haben es offensichlich die neuen Weltrekordpiloten gemacht. Scheint also nicht ganz so sinnlos zu sein.

    Hat schon jemand einen Bericht/facebookseite o.ä. von dem Weltrecordflug gefunden?

    Mich würde z.B. interessieren, wie die da geschleppt haben. Eine schöne Piste vor dem Starthügel gibt es offensichtlich nicht.
    Hatten die vielleicht eine stationäre Winde?

    Knipsi

    P.S. warum interessiert mich das so?
    Ich halte diese Methode (schleppen an den Hang) nämlich auch bei uns für sinnvoll.
    Nicht nur, um weite Flüge bei kräftigem Wind zu machen, sondern auch um Hänge zu erschließen,
    bei denen man keine Erlaubnis zum Anlegen einer Startschneise bekommt.
    Wer mal z.B.die Traumhänge bei Bad Urach gesehen hat, weiß was ich meine.
    Geändert von Stephan Knips (15.10.2019 um 15:52 Uhr)

  7. #22
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.771

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Hier übrigens mal das Profil der ersten 45 Minuten von den 3 Flügen, ist ja vielleicht ganz interessant zu wissen, worüber wir diskutieren:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Flugprofil.jpg 
Hits:	490 
Größe:	46,6 KB 
ID:	31785

    Was man sehr gut sieht, ist, daß sie in der Tat quasi einen 3 fach Parallelschlepp machen. Als der erste Pilot auf halber Schleppstrecke ist, starten die beiden anderen parallel hinterher. An der Kante eingeparkt haben die dann ganz sicher nicht, um zusammen bleiben zu können, sondern vielmehr um auf einen etwas besseren Nullschieber zu warten. Das war ziemlich mühsehlige fast Nullschieberkurbelei die erste Stunde! Alle Achtung, das war anfangs zäh. So früh muß man wohl weg fliegen, will man einen Rekord holen.

    Nach dem Schlepp waren die übrigens viel näher zusammen als beim jeweiligen Abflug von der Kante nach ca. 19, 23 und 37 Minuten. Den 3. hätten sie da fast abgehängt.

    Interessant ist noch, daß einer der 3 auch direkt aus dem Schlepp heraus nen Nullschieber hatte. Der hat ihnen wohl noch nicht gereicht. Sehr viel besser war das, womit sie dann vom Hang weggegangen sind, jedoch auch wieder nicht.

    Die hätten im Prinzip genauso gut wieder reinlanden und neu schleppen können, bis eben einer einen "akzeptablen Nullschieber" hat und dann direkt zusammen mit dem Nullschieber wegdrehen. Damit hätten sie allerdings die Winden länger blockiert. Und deren Schleppstrecke war mit gut 600m (abgeschätzt aus dem Kartenmaßstab) eigentlich zu kurz. Sie hätten mit mehr Schleppstrecke im Prinzip bis auf 990m AGL schleppen dürfen, wenn ich die Regeln richtig im Kopf habe. Dann hätten sie mit was Glück sich die Einparkerei gespart und wären noch 20-30 Minuten früher unterwegs gewesen. Das wären vielleicht die fehlenden 19 km zu den 600 km gewesen... Wer weiß... 8-;

    Ich halte diese Methode (schleppen an den Hang) nämlich auch bei uns für sinnvoll.
    Nicht nur, um weite Flüge bei kräftigem Wind zu machen, sondern auch um Hänge zu erschließen,
    bei denen man keine Erlaubnis zum Anlegen einer Startschneise bekommt.
    Grundsätzlich macht das natürlich Sinn, eine Schleppstrecke dahin zu legen, wo gute Thermikablösestellen sind. Gerade bei der Starkwindfliegerei vergibt man sich damit allerdings auch wieder einen deutlichen Vorteil der Windenschlepperei, wenn man die Schleppstrecke an einen Hang legt: Du hast dann wieder die ganze Problematik mit der Kompression am Hang und der Turbulenz dahinter. Bist wieder von der Windrichtung voll abhängig. Für 99.9% der Flieger ist die Reserve hinsichtlich Windstärke ohne Hang einfach besser.

    Im Winter und ausschließlich zum Soaren würde Deine Variante der Schleppstrecke kurz vor dem Hang Sinn machen. Im Sommer als Streckenflugabschußrampe willst Du die Winde hingegen zwar in der Nähe einer oder mehrere Ablösestellen haben, aber möglichst ohne richtigen Berg oder Hang. Denn dann bist Du viel weniger vom Wind abhängig.

  8. #23
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    932
    Ort
    München

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Wirklich blöd, daß Dich die Brasilianer nicht als Berater engagiert haben, Marcel. sonst hätten sie längst die 600 geknackt.

    Ich denke, ihr Gedanke war ganz simpel:

    Tacima hat sich als das aussichtsreichste Gelände für den WR erwiesen, denn der wurde ja auch vorher schon von dort aufgestellt.
    Warum, können wir gerne diskutieren, das ziehenste Argument ist einfach: isso oder warso

    Doch bei einem 30ger Grundwind, den man für den WR braucht, an einem 150m-Hügel dazu noch ganz oben starten: kein Spaß. Wenn die Thermik schon begonnen hat: unmöglich

    Bislang wurde halt vor Thermikbeginn gestartet (was sicher auch nicht wirklich lustig war) und ne Stunde oder länger rumgesoart.
    Das haben am gleichen Tag auch 2 andere Piloten gemacht, sie sind auch schon um 6.00 gestartet.
    Dazu hatten die Jungs keine Lust mehr, deshalb Schlepp im Luv des Hügels.

    Vom Hügel abgeflogen sind sie dann tatsächlich in einer 5er Gruppe.
    Der Pole hat nicht lange mitgehalten, vielleicht hatte er bei dem Geheize ja auch einen Zerstörer.
    Der andere Hangstarter flog später ne andere Route, einer der 3er Gruppe (Ceceu) anfangs auch.
    Nach ca. 100 km kehrte er (reumütig?) zu den beiden andere zurück und die 3er Gruppe funktionierte bis zur Landung perfekt.

    Was ich mich außerdem frage: Klappt das Gruppenfliegen in einer 3er Gruppe am besten?
    Auch bei diesem Weltrekord war es wieder eine 3er Gruppe, es war sogar so, daß der 4. Brasilianer, der hanggestartet war, genau dann die andere Route wählte,
    als Ceceu wieder dazustieß, und es eigentlich eine 4er Gruppe hätte werden können.



    Knipsi
    Geändert von Stephan Knips (16.10.2019 um 12:10 Uhr)

  9. #24
    DHV-Mitglied Avatar von Freifaller
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    728
    Ort
    Leimen

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Seit ein paar Stunden fliegen auch wieder ein paar deutsche und österreichische Piloten.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2019-10-17 um 19.10.51.jpg 
Hits:	134 
Größe:	92,2 KB 
ID:	31791
    Maurice scheint gut unterwegs zu sein, Konrad war die ganze Zeit ca. 15km hinter ihm.
    Das Flymaster Tracking (https://lt.flymaster.net/bs.php#) hängt leider immer wieder, ich schätze mal, dass dort nicht immer die beste Mobilfunk-Verbindung ist.
    Stefan

  10. #25
    DHV-Mitglied Avatar von Pascal1562
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    453
    Ort
    Hausberg wasserkuppe

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot (19).jpg 
Hits:	247 
Größe:	48,6 KB 
ID:	31792

    mit einem wahnsinns speed

  11. #26
    DHV-Mitglied Avatar von Freifaller
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    728
    Ort
    Leimen

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Ist zwar noch nicht offiziell, aber Maurice müsste einen neuen Deutschen Rekord aufgestellt haben.
    https://www.xcontest.org/world/en/fl....10.2019/10:10

    Konrad blieb knapp unter dem seinem alten Rekord: https://www.xcontest.org/world/en/fl....10.2019/10:22
    Geändert von Freifaller (18.10.2019 um 14:33 Uhr)
    Stefan

  12. #27
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    440
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Morgen und Übermorgen ist wohl der Hammertag! Konrad und Maurice sind voll auf Rekord fixiert;-). Über flymastertracking kann wer mag mitfiebern.
    Hier bekommt man allerdings nichts geschenkt! Wenn man den ersten Schlepp vermasselt, ist es wohl vorbei. Die ersten 2-3 Std. heißt es dann irgendwie oben bleiben. Morgen haben wir wohl 50-60 km Wind.

    Ich habe heute meinen persönlichen Rekord knapp übertrumpft. Die ersten 2 Flüge habe ich kurz gestanden. Gestartet bin ich recht früh vor 7.00uhr OT.. zu hoch gepokert.
    Bis ins Hotel sind's jetzt nur noch ca. 7 Std. Und die retrieves sind deutlich gefährlicher als das fliegen finde ich. Morgen ist für mich deshalb wahrscheinlich nur kurz Trainingfliegen , ich greife dann Sonntag wieder ein.
    LG aus Brasilien
    Ede

  13. #28
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.771

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Hier bekommt man allerdings nichts geschenkt! Wenn man den ersten Schlepp vermasselt, ist es wohl vorbei.
    Warum eigentlich? Klar, wenn man den 500+ Flug haben will, darf man keine Zeit verschwenden. Aber wäre 2h später und dann 400 km nicht auch noch was?

    Und weiterhin noch viel Erfolg und vor allem: Viel Spaß!

  14. #29
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    440
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Der Start von Maurice... alles Hardcore heute

    https://m.facebook.com/story.php?sto...00013089788287
    Konrad und Maurice sind beide los und nach einer Stunde immer noch hoch. In caico sind Aron duorogati ,primoz souza und in asus u.a. Lex robe landen gegangen.
    Der Tag wird spannend.

    LG Ede

  15. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von reinhard may
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    2.694
    Ort
    ..im Mayerland;-)....

    AW: Brasilien 2019 500+x

    Hi Ede
    Nach dem dicken Fisch den Maurice letztens aus dem Wasser gezogen hat, kann eigentlich zusammen mit Konrad nichts mehr schiefgehen. Wir drücken jedenfalls die Daumen.;-)

    Gruss Mayer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •