- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Gleitschirmflieger - Persönlichkeitsmerkmale?

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    474
    Ort
    Oberland

    AW: Gleitschirmflieger - Persönlichkeitsmerkmale?

    Zitat Zitat von Goeldi Beitrag anzeigen
    Ich kann mir gut vorstellen, dass dies für sehr viele ein Grund ist, Gurtzeuge mit Beinverkleidung zu fliegen. Es gibt ihnen ein sicheres Gefühl.
    Du meinst so wie Kinder sich die Augen zuhalten, um sich unsichtbar zu machen? Spätestens wenn man kopfüber an seinem eingeklappten, getwisteten Schirm hängt nützt das aber nichts mehr

  2. #17
    DHV-Mitglied Avatar von Goeldi
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.504
    Ort
    Unterwegs in Europa

    AW: Gleitschirmflieger - Persönlichkeitsmerkmale?

    Zitat Zitat von Ismiregal Beitrag anzeigen
    Du meinst so wie Kinder sich die Augen zuhalten, um sich unsichtbar zu machen? Spätestens wenn man kopfüber an seinem eingeklappten, getwisteten Schirm hängt nützt das aber nichts mehr
    Das ist ein anderes Thema

    Aber ja, ich denke es kann ein Gefühl von Sicherheit geben.
    Mit Wohnmobil und Gleitschirm unterwegs in Europa
    AbenteuerEuropa.com

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von Koerzl
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    471
    Ort
    Niederösterreich

    AW: Gleitschirmflieger - Persönlichkeitsmerkmale?

    Wenn es so wäre könnte ich das nicht ganz nachvollziehen. Bei mir hat das hauptsächlich mit Bequemlichkeit zutun.

  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    474
    Ort
    Oberland

    AW: Gleitschirmflieger - Persönlichkeitsmerkmale?

    @Gerhard und Claus: Wir tun nichts. Wir denken nur nach

    Ganz grundsätzlich, glaube ich, sollte man mehrere Unterteilungen im Kopf behalten bei der Diskussion, um ein bißchen Ordnung hineinzubringen. Z.B.

    - Piloten, die auch hier im Forum lesen und schreiben und die, die nur draußen unterwegs sind.

    - Die, die (zumindest ungefähr) wissen was sie tun, und die es nicht (so genau) wissen.

    Mit dem zweiten Punkt denke ich u.a an die vielen Ausrüstungen, die annonciert werden mit Begründungen wie "beruflich/keine Zeit", "so viele andere Hobbies", "Familie/Nachwuchs", "lag immer nur im Keller", "komme doch nicht so oft in die Alpen"... Die wenigsten schreiben, daß sie Höhenangst haben, beim festklammern an den Tragegurten auf die Dauer die Hände so weh tun, sie immer noch keinen sicheren Start hinbekommen, sie neulich ne knappe Landung hatten etc. Ich denke, es gibt viele, die sich erst mit der Zeit dessen bewußt werden, wie tödlich ihr Hobby sein kann. Für viele Anfänger ist es erstmal was neues, schön bunt hier, bin ja so gern in den Bergen, coole Sach' usw. und erst wenn sie ein einschneidendes Erlebnis haben wird bewußt, daß es keine "Erfolgsgarantie" gibt.

    Will sagen, wenn wir hier versuchen, über den/die GleitschirmfliegerIn an sich mal nachzudenken - warum nicht? - dann sollte man versuchen, Gruppen herauszuarbeiten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •