- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 39

Thema: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    71
    Ort
    Ulmer Spatz

    „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Zitat Zitat von Hutzi Beitrag anzeigen
    ...
    Der Hype, der Mythos den der Dhv verbreitet mit C / D fliegen ist Selbstmord, kann ich nicht verstehen.
    Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.
    Ich hasse es wenn ich in die Thermik fliege und der Schirm bleibt hängen und ich habe keine Fahrt.
    Ich hasse es, wen mir ein Schirm jede Turbulenz mit Klapper und Rascheln anzeigt, wie wenn ich ein Scheissfahrwerk auf einer Motocrosspiste fahre.
    Deswegen D bevorzugt Ozone.
    hallo,

    als anlass dieser aussage würde mich die meinung anderer C / D piloten interessieren. seht ihr das gensau so wie hutzi? natürlich abgesehen vom hersteller ozone. für mich persönlich kann ich sagen das ich mich unter einem C wohler fühle als unter einem B (oder noch tiefer).

    gruss
    marc

  2. #2
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    440
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Zitat Zitat von maroemer Beitrag anzeigen
    hallo,

    als anlass dieser aussage würde mich die meinung anderer C / D piloten interessieren. seht ihr das gensau so wie hutzi? natürlich abgesehen vom hersteller ozone. für mich persönlich kann ich sagen das ich mich unter einem C wohler fühle als unter einem B (oder noch tiefer).

    gruss
    marc
    Ich würde das noch erweitern: Ich fühle mich unter einem D - 2 Leiner wohler , als unter einem D - 3 Leiner.
    Am anstrengendsten war mein C Schirm (Cayenne)
    Aber Vorsicht, ich fliege sicherlich auch mehr als 200 std. im Jahr. Soll also nicht heißen, dass ein 30 Std/Jahr Pilot unter einen D- 2Leiner gehört !

    Ede

  3. #3
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    458
    Ort
    Köln

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Die Entscheidung, ob weicher oder harter Kappe ist weniger eine Entscheidung für eine Klasse sondern eine Frage des persönlichen Geschmacks. Man findet auch in der Klasse C oder D Schirme, die ab und zu rascheln. Mit Klappern hat das gar nichts zu tun.

    Wenn ein Schirm beim Einflug in die Thermik etwas aufstellt kann man den Beschleuniger treten.

    Ich fliege seit 10 Jahren Klasse C oder D und würde auch behaupten, dass ich noch nie so sicher unterwegs war. Das liegt aber an den min. 100 Flugstunden pro Jahr. Ich würde nie den Umkehrschluss daraus ziehen und sagen, dass ich mit einem B dann unsicher fliegen würde. Und nein, mit einem B hätte ich auch nur sehr selten einen Klapper.

    Ansprechpartner des DHV für Schirmempfehlungen sind nicht die die C und D fliegenden Vielflieger. Die große Masse der DHV-Mitglieder ist nicht besonders routiniert, die sind in den niedrigeren Klassen deutlich sicher und erfolgreicher unterwegs. Wirklich gefährlich wird es, wenn jemand denkt: "Oh je, ich hab immer so viele Klapper mit meinem B, jetzt kauf ich mir mal einen C oder D weil die im Forum immer schreiben, das die soo stabil sind." Das kann dann in die Hose gehen.

    Grüße
    Burkhard

  4. #4

    Registriert seit
    Oct 2019
    Beiträge
    5

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Ich fliege auch seit Jahren C oder D Schirme. Ein einziger B-Schirm war in den letzten 20 Jahren dabei, der war ganz spassig, aber war eben nur ein B-Schirm ohne Hochleister-Feeling. Es ist wie bei den Frauen, entweder man liebt ein braves Hausmuttchen oder eine quirlige Prinzessin.

  5. #5
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    4.192
    Ort
    Ingolstadt & Chiemgau

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Ein besseres Bild als das von Hausmuttchen und Prinzessinnen - wie es gerne von Wannabe-Prinzen bemüht wird - war immer das mit der Ampel, deren Gelbphase mit zunehmender Schirmklasse schmaler wird und irgendwann verschwindet. Klar fühlt man sich unter den leistungsfähigen und besonders beschleunigt bockstabilen Kappen länger wohl und fliegt wohl auch "besser" - bis sie mal schlagartig von grün auf rot gehen. Hoffentlich kann man's dann auch wirklich so gut, wie sich das im grünen Bereich noch angefühlt hat...


    CU
    Shoulders

    Echte Vögel kotzen nicht!
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2019
    Beiträge
    22

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Prinzen gibts genug, aber wo sind die Prinzessinnen?
    Geändert von Kaspar (11.10.2019 um 18:59 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von AIshooter
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    539
    Ort
    Appenzell

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Hallo zusammen

    Ich fliege nun seit mehr als 20 Jahren, damals war es so, dass man direkt nach der Schulung auf einen DHV 2 gewechselt hat, weil die Schulschirme einfach Null Leistung hatten. Danach habe ich alles geflogen, DHV 2,2-3 Wettkampfprotos, danach kam die Familie, En A, B, C, D Dreileiner. Nun fliege ich einen hüppschen Zweileiner, der Fliegt sich wie eine Eins! Wenn ich an das Beschleunigen mit meinem EN D Dreileiner denke, kommt mir das schaudern ! Die Geräte in der D, respektive damals DHV 3 haben sich um Welten verändert, nicht, dass diese für Jedermann fliegbar sind, aber sie wurden bedeutend sicherer. Von meiner Seite sage ich, man darf auch die Erfahrung nicht unterschätzen. Damals hat man gelernt fast unfliegbare Kisten zu beherrschen, dagegen sind Zeno und Co. fromme Lämmer. Von dem her rate ich jedem ambitionierten Piloten, mal so ein Gerät zu testen, logisch, die Leistung ist dann schon berauschend, aber die Piloten sollten so mündig sein sich das zuzutrauen oder eben nicht.
    Ich fliege "nur" noch ca. 100 Stunden im Jahr, fühle mich aber auch in Extremsituationen pudelwohl, ein Newcomer sollte da wohl etwas mehr Zeit investieren.

    Gruss Dani

    Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    514
    Ort
    Dresden

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    ACHTUNG: Die Überschrift trifft nicht auf mich zu.

    Diese Empfehlungen nach Flugstunden kann ich eh nicht nachvollziehen.
    Kenne Leute die ordentlich Airtime sammeln und trotzdem wenig Gefühl für den Schirm haben.
    Umgekehrt kann man auch mit unter 100h im Jahr ein recht gutes Gefühl entwickeln.

    Ich habe vor gut einem Jahr meinen Schein gemacht. Habe mir noch während der Ausbildung einen Ion 2 (Low B) geholt.
    Das Ding war aber bleischwer also bin ich kurz später auf einen Skyman Heartbeat (Mid/high B) gewechselt.
    Der hat echt Spaß gemacht, aber zu der Zeit bin ich viel beschleunigt geflogen und dafür hat er mir nicht so getaugt.
    Also habe ich mir ein paar Monate später (also ca. ein Dreiviertel Jahr nach dem A-Schein) einen Crossalps (Low C) geholt.
    Den bin ich nun den Großteil der Saison geflogen und echt zufrieden damit, fühle mich sicher darunter und hab keine Sauereien erlebt.

    Sicher werde ich mich nächste oder übernächste Saison mal unter einen Zweibeiner hängen, einfach um zu sehen was an dem Hype dran ist.

    Zitat Zitat von AIshooter Beitrag anzeigen
    Von dem her rate ich jedem ambitionierten Piloten, mal so ein Gerät zu testen, logisch, die Leistung ist dann schon berauschend, aber die Piloten sollten so mündig sein sich das zuzutrauen oder eben nicht.
    So sehe ich das auch, sind ja wohl alle alt genug hier.
    Geändert von Born2Fly (11.10.2019 um 19:35 Uhr)

  9. #9
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    1.146

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Zitat Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
    ACHTUNG: Die Überschrift trifft nicht auf mich zu.

    Diese Empfehlungen nach Flugstunden kann ich eh nicht nachvollziehen.
    Kenne Leute die ordentlich Airtime sammeln und trotzdem wenig Gefühl für den Schirm haben.
    Umgekehrt kann man auch mit unter 100h im Jahr ein recht gutes Gefühl entwickeln.


    ist ja ohnehin nur eine Empfehlung. Nach dem Muster, müsste ja jemand der erst 2 Jahre fliegt, aber im Jahr 150 Stunden, um Welten besser fliegen, als jemand der seit 20 Jahren fliegt aber im Jahr nur 50 Stunden.
    Ich habe auch nicht die Gelegenheit im Jahr mehr als 70 Flüge zu machen, habe aber trotzdem das Gefühl, das meine Skills von Jahr zu Jahr besser werden.
    Klar, irgendwann ist ein Limit erreicht, wo ich meine Skils wirklich nur durch mehr oder anspruchsvollere Flüge verbessern kann.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von dsa
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    61
    Ort
    Wien

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    ich fliege seit 2016. so 100-150h im jahr. seit 2018 mit einem C-schirm (sigma 10). heuer durfte ich dann einen 2-leiner D (up meru) in eher bockigen bedingungen testen. hat mich sehr begeistert. zeigt alles gut an, arbeitet nicht zu viel ist aber kein brett (die gibt's ja auch in der C klasse). aber das ist geschmacksache. das einzige was mich bei den gestreckten schirmen stört ist die höhere verhängertendenz nach klappern. das ist 500m über grund und freiem luftraum kein problem, wenn ich mir sowas aber 50m über grund an einer felskante vorstelle, werde ich doch etwas nervös. davon abgesehen werde ich wahrscheinlich mal auf 2-leiner umsteigen. das fliegen mit b-steuerung ist einfach genial. das gleiten auch.

    ab einem gewissen level gehts meiner meinung nach nur darum, mit welchem material (gurtzeug inklusive) man "eins" wird – also nicht mehr pilot + gurtzeug + schirm, sondern alles als erweiterte körperteile fühlt.

  11. #11
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.770

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    als anlass dieser aussage würde mich die meinung anderer C / D piloten interessieren. seht ihr das gensau so wie hutzi? natürlich abgesehen vom hersteller ozone. für mich persönlich kann ich sagen das ich mich unter einem C wohler fühle als unter einem B (oder noch tiefer).
    Kann ich so nicht sagen, hab mich unter meinem langjährigen high-B Schirm wohl gefühlt und unter meinem C-Schirm jetzt auch. Was ich an D-Schirmen geflogen hab - Achtung alles veraltete Dinger für die Düne gekauft - fand ich in der Thermik teilweise etwas sperrig. Solange es halbwegs zivil ist alles kein Ding. Aber wenn es richtig hackt ist mir die Streckung von den D-Schirmen was zu hoch (zumal es da bald eh nur noch high-end 2 Leiner geben wird) und es wird auch anstrengender.

    Letztendlich alles eine Frage, was man gewohnt ist und wie viel und konsequent man fliegt. Realistisch als "überall" Schirm reicht es bei mir für En-D noch nicht ganz. Ich brauchs auch nicht, bin eh mehr Handlingsfreak als Leistungsfreak.

  12. #12
    DHV-Mitglied Avatar von moses
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    2.135
    Ort
    Allgäu

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    War über das lange WoE in Laveno
    Was ich da an Geklapper sah 🙈 hatte selber in den 2 top Tagen Donnerstag ( knapp 2h) und Freitag ( knapp 5h) nicht einen Klapper da Frage ich mich dann schon ob die aktuelle Schirmentwicklung unteren Segment vernünftig ist.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2019
    Beiträge
    22

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    Da hast du mehr Glück als Verstand gehabt. Letzten Donnerstag gab es 6 hPa Druckunterschied. Kein Wunder, gibt es immer wieder "unerklärliche" Unfälle unverbesserlicher Piloten. Aber wie man das auch noch breitenschlagen muss, Moses, ist mehr als erstaunlich.

    Meine Eindrücke vom letzten Donnerstag habe ich tagesaktuell unter Wetter so beschrieben:

    https://www.gleitschirmdrachenforum....de-K%C3%B6ssen
    Geändert von Kaspar (12.10.2019 um 08:45 Uhr)

  14. #14
    DHV-Mitglied Avatar von moses
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    2.135
    Ort
    Allgäu

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    @Kaspar: was für ein unqualifizierter Kommentar!!! Wir starteten am späten Nachmittag da waren tatsächlich 1-2hp Überdruck. Du solltest dann halt nicht nur die Prognose vom Vortag hernehmen wenn Du schon jemanden schräg von der Seite anmachen möchtest. Im übrigen war der Donnerstag der ruhigere Flugtag!

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2019
    Beiträge
    22

    AW: „Ich fliege seit 6 Jahren C / D Schirme, und bin noch nie so sicher geflogen.“

    https://www.gleitschirmdrachenforum....de-K%C3%B6ssen

    Die 6hPa kann man am Donnerstag Nachmittag nachprüfen, meine Aussagen als Wanderer revidiere ich sicher nicht. Es gab Fallwinde bis ca. 80 Km/h, nichts für mich, aber für Ausnahme-Könner wie "Moses vielleicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •