- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Drachenflugschule Wasserkuppe

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    797

    Drachenflugschule Wasserkuppe

    Auf der Homepage vom DHV wird auf die Flugschule Papillon verlinkt.

    Die bieten auch Drachenflugkurse an, bin aber nicht so begeistert, was diese Flugschule übers Drachenfliegen behauptet:

    https://www.drachenflugschule-wasserkuppe.de/

    Soll ich Drachen oder Gleitschirmfliegen lernen?

    Drachenfliegen ist nach wie vor eher dem Extremsport zuzuordnen, während sich Gleitschirmfliegen gerade in den letzten Jahren als Breitenflugsport etabliert hat.

    Wer Drachenfliegen möchte, muss sich auch bei überdurchschnittlicher Fitness und gutem Zugang zum Flugsport bewusst sein, dass er mit einem dynamischen und anspruchsvollen Fluggerät unterwegs ist.

    Hängegleiterpiloten müssen sich außerdem Gedanken über Lager- und Transportmöglichkeiten machen und insgesamt höhere Kosten einkalkulieren als Gleitschirmflieger.

    Wurden die "Gleitis" zu Beginn des Gleitschirmfliegens noch von den Drachenfliegern belächelt, ermöglichen moderne Gleitschirme heute ebenso stundenlange Thermikflüge über mehere Hundert Kilometer Distanz.

    Auch unsere Anmelde-Zahlen belegen, dass Gleitschirmfliegen die weitaus populärere Flugsportart ist.


    Wie fit soll ich sein, wenn ich Hängegeliter fliegen möchte?

    Drachenfliegen ist eine anspruchsvolle, dynamische Flugsportart. Sie erfordert überdurchschnittlich gute körperliche Fitness und regelmäßiges Training.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    200

    AW: Drachenflugschule Wasserkuppe

    Zitat Zitat von Wolkengeflüster Beitrag anzeigen
    Auf der Homepage vom DHV wird auf die Flugschule Papillon verlinkt.

    Die bieten auch Drachenflugkurse an, bin aber nicht so begeistert, was diese Flugschule übers Drachenfliegen behauptet:

    https://www.drachenflugschule-wasserkuppe.de/

    Soll ich Drachen oder Gleitschirmfliegen lernen?

    Drachenfliegen ist nach wie vor eher dem Extremsport zuzuordnen, während sich Gleitschirmfliegen gerade in den letzten Jahren als Breitenflugsport etabliert hat.

    Wer Drachenfliegen möchte, muss sich auch bei überdurchschnittlicher Fitness und gutem Zugang zum Flugsport bewusst sein, dass er mit einem dynamischen und anspruchsvollen Fluggerät unterwegs ist.

    Hängegleiterpiloten müssen sich außerdem Gedanken über Lager- und Transportmöglichkeiten machen und insgesamt höhere Kosten einkalkulieren als Gleitschirmflieger.

    Wurden die "Gleitis" zu Beginn des Gleitschirmfliegens noch von den Drachenfliegern belächelt, ermöglichen moderne Gleitschirme heute ebenso stundenlange Thermikflüge über mehere Hundert Kilometer Distanz.

    Auch unsere Anmelde-Zahlen belegen, dass Gleitschirmfliegen die weitaus populärere Flugsportart ist.


    Wie fit soll ich sein, wenn ich Hängegeliter fliegen möchte?

    Drachenfliegen ist eine anspruchsvolle, dynamische Flugsportart. Sie erfordert überdurchschnittlich gute körperliche Fitness und regelmäßiges Training.
    ...an diesen Behauptungen der FS kann ich wenig Falsches erkennen...

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    797

    AW: Drachenflugschule Wasserkuppe

    Na, z.B. das hier:

    Drachenfliegen ist eine anspruchsvolle, dynamische Flugsportart. Sie erfordert überdurchschnittlich gute körperliche Fitness und regelmäßiges Training.

    -> Mit einem DHV 1 Spassgerät kann ich mit jedem Gleitschirm mithalten, und da ist nichts anspruchsvoll...
    Es kommt eben auf das Equipment an.

    Sie erfordert überdurchschnittlich gute körperliche Fitness und regelmäßiges Training.
    -> Na dann kann ich aufhören. Und die meisten die ich kenne und Drachenfliegen auch.

  4. #4
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.782

    AW: Drachenflugschule Wasserkuppe

    Seit doch froh, wenn die Wasserkuppe da Stuß schreibt. Da willst doch nicht ernsthaft, daß da jemand hin geht zum Lernen...

    Für die bin ich mit meinem En-C Schirm schon lange ein geisteskranker Selbstmörder. 8-;

  5. #5
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.781

    AW: Drachenflugschule Wasserkuppe

    Na klar, sowieso!

    Warum verstehst Du einfach nicht, dass kein Mensch heutzutage noch mehr als einen A-Schirm braucht...außer für‘s Ego!


  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    326

    AW: Drachenflugschule Wasserkuppe

    Zitat Zitat von Wolkengeflüster Beitrag anzeigen
    Sie erfordert überdurchschnittlich gute körperliche Fitness und regelmäßiges Training. -> Na dann kann ich aufhören. Und die meisten die ich kenne und Drachenfliegen auch.
    Ernsthaft, weil ichs als reiner Gleití nicht weiss:

    ist es nicht so, dass die Steuerung und teilweise auch die Kontrolle eines Drachens (seitliches Verschieben von Körper und Basis unter Last) Muskelpartien beansprucht, die beim untrainierten Normalo nicht für Dauerbelastung ausgelegt sind?

    Wennst schon lange Drachen fliegst oder eh´ rundum fit bist, fällt dir das vielleicht gar nicht mehr auf. Kenne jedenfalls einen Flieger, der u.a. deswegen bei längerer Flugpause (gemässigtes) Hanteltrainig macht.

    Bernd

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    302
    Ort
    n.a.

    AW: Drachenflugschule Wasserkuppe

    Zitat:
    "Wer Drachenfliegen möchte, muss sich auch bei überdurchschnittlicher Fitness und gutem Zugang zum Flugsport bewusst sein, dass er mit einem dynamischen und anspruchsvollen Fluggerät unterwegs ist."
    Zumindest für die klassische Schulung am Übungshang ist das richtig. Wer einen Übungshangdrachen + Ausrüstung einen Tag lang den Übungshang hochgeschleppt hat wird diesem Hinweis zustimmen. Für alternativen Schulungsarten oder sehr leichte Übungshangdrachen(Grashüpfer) mag das nicht gelten .
    Für die Zeit danach gilt : Es gibt sehr zähe und relativ leichtgängige Drachen. Was als anstrengend empfunden wird hängt auch von der Steuercharakteristik des Piloten, dem Gelände und vor allem von den Wetterbedingungen ab.
    Ich bin Nur-Drachenflieger und war vor langer Zeit Fluglehrer.
    Lg Bert

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Spyder14
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    193
    Ort
    Wach....

    AW: Drachenflugschule Wasserkuppe

    Dieser Text steht doch schon ewig auf der Seite von Papillon. Warum wird das wieder thematisiert?

    Fakt ist schon seit längerem, das die Flugschule Wasserkuppe nicht viel vom Drachenfliegen hält und leichter und schneller das Geld mit GS Schülern verdient.

    Das wurde aber auch schon in vielen anderen Beiträgen diskutiert.

    Wer sich fürs Drachenfliegen interessiert ist meiner Meinung nach woanders besser aufgehoben.

    Und ob die das nun so schreiben oder nicht ist ihre freie Meinungsäußerung. Ich würde wenn ich eine reine Drachenflugschule wäre vermutlich das ganze anders darstellen, aber das fänden die überzeugten GS Flieger dann kritikwürdig.
    Jedem das seine.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •