- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Thema: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

  1. #1
    DHV-Mitglied Avatar von Skysurferle
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    188

    Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Hallo Zusammen,

    kann jmd. Auskunft geben ob Windenschlepp sehr auf das Material GS geht oder nicht? Habe gelesen, dass es zu vernachlässigen sei. Mir geht es jetzt nicht unbedingt um das regelmäßige Schleppen sondern nur weil demnächst der Kurs ansteht.
    Stimmt das?

    Danke :-)

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    410

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Zu deinem Einhängegewicht kommt halt die Zugkraft der Winde und ein Teil des Seilgewichtes dazu. D.h. der Schirm wird während des Steigfluges oberhalb seiner Maximalzuladung belastet, aber natürlich immer noch weit weit unterhalb seiner Bruchlast. Bei regelmässigem Schleppen dürften sich also die A- und evtl. die B-Leinen stärker verändern, als bei einem Hangstartschirm und bei langem Einsatz als Windenschirm steigt das Risiko, dass sich das Tuch verzieht. Wennst nach dem Flug mit deinem Schirm fett abspiralen oder mit grossen Ohren wingovern würdest, ist die Belastung höher – und das tut ihm bei häufiger Wiederholung ja auch nicht gut.

    Einem Xalps Schirm mit wenig Leinen würde ich das nicht auf Dauer zumuten wollen, aber wegen ein paar Starts mit halbwegs normaler Ausrüstung braucht man sich keine Gedanken zu machen.

    Bernd
    Geändert von Bair (15.01.2020 um 14:15 Uhr)

  3. #3
    DHV-Mitglied Avatar von Skysurferle
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    188

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Dankeschön:-)

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    701
    Ort
    Dresden

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Bei einem A Schirm in normal Bauweise würde ich mir da garkeine Gedanken machen. sofern eine Zulassung für windenschlepp vorhanden.

    Einen leichtschirm (gerade im höheren leistungs Segment) würde ich damit ungern regelmäßig quälen wollen. Ich mache mit meinem z.b. auch keine Spiralen.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    708

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Gab es doch früher schon.

    Beim Flight Design A6 haben sich die Dyneema-Leinen beim Windenschlepp so vertrimmt, dass erinige Piloten in den Sackflug gingen.

    FD hat damals sogar einen anderen Leinensatz zum Umrüsten angeboten.

    Ist aber ein paar Jahre her.

    Bei meinem A5 stand extra in der Anleitung, dass die Dyneema-Leinen sich verändern können und man sie bei Auffälligkeiten recken soll, incl. Grafik wie das zu tun war.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von mats
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    398
    Ort
    Winterthur

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Zitat Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
    Bei einem A Schirm in normal Bauweise würde ich mir da garkeine Gedanken machen. sofern eine Zulassung für windenschlepp vorhanden.
    Wie kommst du drauf, dass die Fragestellerin einen A Schirm fliegt?

  7. #7
    DHV-Mitglied Avatar von Skysurferle
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    188

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Zitat Zitat von mats Beitrag anzeigen
    Wie kommst du drauf, dass die Fragestellerin einen A Schirm fliegt?
    wird mit nem B sein. Mit welchem muss ich mir noch überlegen;-)

  8. #8
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.855

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Einen leichtschirm (gerade im höheren leistungs Segment) würde ich damit ungern regelmäßig quälen wollen. Ich mache mit meinem z.b. auch keine Spiralen.
    Bei uns fliegen auch Leute mit nem Leichtschirm rum, sogar Fluglehrer und ambitioniertere Leute, die die Dinger sehr regelmäßig an der Winde ran nehmen. Gut nen X-Alps hat keiner (so weit ich weiß), aber die Nutzungsdauer der Schirme ist völlig unauffällig und sicher besser, als bei den Leuten, die dauernd durch Spanien touren - "spanisches Gras" ist eher materialbelastend!
    Ich würde das mit dem "würde ich nem Leichtschirm nicht auf Dauer zumuten" als typisches Bergflieger Geschwätz bezeichnen. Bitte nicht böse nehmen, aber es gibt einfach keine Auffälligkeiten, daß die Schirme früher kaputt gehen.

    Thema Vertrimmung und Sackflug. Ja da gab es durchaus mal Probleme. Ungefähr danach hat der DHV dann die Empfehlung mit den Schlepphilfen herausgegeben. In den letzten Jahren ist nix mehr groß aufgefallen. Einige der Flatland Cracks fliegen mit Enzo und co. rum (regelmäßig an der Winde). Das müßten die wohl gemerkt haben, wenn die sich gar tödlich vertrimmen in kürzester Zeit. Sie werden diese empfindlicheren Schirme halt regelmäßig checken und trimmen lassen - machen Wettkampfleute doch eh, dachte ich. Also auch kein Unterschied bei Zweileinern.

    Fazit: Mach Dir keine Sorgen. Und wenn das Gewissen arg pressiert, laß ihn danach trimmen. Aber kürzer halten wird der Schirm nicht.

    P.S.: Man könnte eher argumentieren, daß Flachlandfliegen im Mittel materialschonender ist als Bergfliegen. Unsere Start- und Landeplätze sind in der Regel frei von Steinen, Sträuchern und sonstigem abrasivem oder stacheligem Zeugs. Und man muß schon spektakulär blöd absaufen, um zu ner Landung auf ner Straße oder Geröll gezwungen zu sein.

    sofern eine Zulassung für windenschlepp vorhanden.
    Gibt es noch Schirme ohne? Das traut sich eigentlich kein Hersteller mehr!
    Geändert von marcel1 (15.01.2020 um 21:19 Uhr)

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Oasis
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    310
    Ort
    Südschweden

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    Gibt es noch Schirme ohne? Das traut sich eigentlich kein Hersteller mehr!
    Ja, gibt es. Beispielsweise ist der GIN Yeti nicht für den Windenschlepp zugelassen.

    lg,

    Thomas
    Wir leben alle auf dieser Erde; aber nicht alle haben den selben Horizont.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Schirmschoner
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    799
    Ort
    n.a.

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Hallo,
    habe mit meinem Crossalps die letzten 4 Jahre ca. 80-90 Schlepps zusätzlich zu den Alpenflügen gemacht. Ich konnte keine Veränderung dadurch feststellen obwohl das Tuch von der Haptik her nicht den Stabilsten Eindruck macht . Die Trimmung hat sich ebenfalls nicht spürbar verändert.
    Ich würde mir deswegen keine Sorgen machen.


    Gruß Rob
    Geändert von Schirmschoner (16.01.2020 um 09:18 Uhr)
    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten!

  11. #11
    DHV-Mitglied Avatar von bigben
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    2.375
    Ort
    Am Wasser

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Zitat Zitat von Schirmschoner Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ......
    Ich würde mir deswegen keine Sorgen machen.


    Gruß Rob
    .....außerdem legen die Hersteller die Leinen immer für die max. Belastung (Lasttest) des größten Schirmes aus. Für die L(XL) Größen reicht das allemal und die Kleineren brauchen sich gar keine Gedanken machen.

    Gruß Ivo
    „Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?“

    NOVA Team Pilot

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    701
    Ort
    Dresden

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Zitat Zitat von Schirmschoner Beitrag anzeigen
    Hallo,
    habe mit meinem Crossalps die letzten 4 Jahre ca. 80-90 Schlepps zusätzlich zu den Alpenflügen gemacht. Ich konnte keine Veränderung dadurch feststellen
    Hey Rob,
    Das ist schön zu hören. der Markus hatte damals auch gesagt, dass es wohl mit der robusteste und mit am aufwendigsten (von der krafteinleitung) designte Schirm am Markt wäre (damals).


    Zitat Zitat von bigben Beitrag anzeigen
    .....außerdem legen die Hersteller die Leinen immer für die max. Belastung (Lasttest) des größten Schirmes aus. Für die L(XL) Größen reicht das allemal und die Kleineren brauchen sich gar keine Gedanken machen.

    Gruß Ivo
    ja, um die Leinen würde ich mir auch keine Sorgen machen, sondern eher um den Tuch Verzug bei den leichten Schirmen. Und dieser ist weder reversibel, noch wirklich messbar. wird auch der Grund sein warum der Gin Yeti keine Zulassung hat. Beim Omega X-Alps weiß ich es gerade nicht, zumindest scheint er aber auch recht empfindlich diesbezüglich zu sein.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    8

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Gibt es noch Schirme ohne? Das traut sich eigentlich kein Hersteller mehr!
    Advance PI 2

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    410

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    P.S.: Man könnte eher argumentieren, daß Flachlandfliegen im Mittel materialschonender ist als Bergfliegen. Unsere Start- und Landeplätze sind in der Regel frei von Steinen, Sträuchern und sonstigem abrasivem oder stacheligem Zeugs. Und man muß schon spektakulär blöd absaufen, um zu ner Landung auf ner Straße oder Geröll gezwungen zu sein.
    Dafür sinds notorische Groundhandler - irgendwie müssens die Wartezeiten an der Winde ja totschlagen! Und wenns schon nicht handeln, dann liegts Zeug startklar, aber schutz- und hilflos auf der schattenlosen Wiese herum und wird gegrillt. Voll barbarisch!



    Bernd

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Born2Fly
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    701
    Ort
    Dresden

    AW: Windenschlepp GS materialschonend oder Strapaze?

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    P.S.: Man könnte eher argumentieren, daß Flachlandfliegen im Mittel materialschonender ist als Bergfliegen. Unsere Start- und Landeplätze sind in der Regel frei von Steinen, Sträuchern und sonstigem abrasivem oder stacheligem Zeugs. Und man muß schon spektakulär blöd absaufen, um zu ner Landung auf ner Straße oder Geröll gezwungen zu sein.
    !
    Also bei uns im Mittelgebirge bis Flachland gilt eigentlich das gleiche.
    Nur dass wir ohne Winde starten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •