- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 23 von 23 ErsteErste ... 13 21 22 23
Ergebnis 331 bis 345 von 345

Thema: Corona Virus......

  1. #331
    DHV-Mitglied Avatar von Bike&Fly
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.094

    AW: Corona Virus......

    Zitat Zitat von Skade Beitrag anzeigen
    Ich schrieb doch vom Kommentarbereich vom besagten Landarzt.
    Ja, habe ich verstanden. Es hängt für mich aber mit dem Video zusammen, der Landarzt fährt ja nur im Fahrwasser von Bhakdi, schildert seine eigenen Erfahrungen, stellt sie offen offen in seinen eigenen Erfahrungsrahmen, und dementsprechend ist die Einordnung für Jeden möglich. Und durch einige nicht zu wenige "Flaggschiffe" ja auch nicht ungedeckt.

  2. #332
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    657

    Kleines, gallisches "Dorf" im Norden

    Nur für den unwahrscheinlichen Fall, dass die "Lückenpresse" noch nicht ihrer Informationspflicht nachgekommen ist: Schweden versucht einen komplett anderen Weg: In ein paar Monaten werden wir dann wissen, ob das die bessere Entscheidung war.

    Eine Prognose habe ich auch: Der schwedische Weg ist für mich der bessere!

    Wieso komme ich zu dieser Einschätzung?
    1. COVID-19 ist IMHO sicher nicht als harmlos zu bezeichnen; auf der anderen Seite (so mein Eindruck) wird in den "Medien" das Virus als der gefährlichste Massenkiller, den wir jemals hatten, dargestellt: Die dadurch erzeugte Angst kann jeder beim Spazierengehen, wenn er so wie ich alleine unterwegs ist, bei fast jeder "Begegnung" (zum Glück durfte ich auch Aussnahmen erleben) selbst erfahren: Aus Angst vor einer Ansteckung springen die Leute lieber vom Bürgersteig auf die Straße, als "nur" 1 Meter Abstand zu haben; hoffentlich wird da niemand von einem Auto überfahren!
    2. Ein Virus aufhalten zu wollen, ist IMHO utopisch (Stichwort: Mutation!). Bei einem Virus, daß NICHT alle Menschen umbringen wird (wäre auch ganz schön blöd vom Virus, weil es dann selber nicht überleben kann!), erscheint mir eine möglichst schnelle Durchseuchung als das sinnvollste.
    3. Selbstverständlich MUSS die am höchsten gefährdeste Gruppe geschützt werden! Sinnvoller erscheint mir hier allerdings der schwedische Ansatz: Mit entsprechender Unterstützung (wie z.B. in Deutschland auch schon vorhanden: Einkäufe werden für ältere Personen erledigt; Supermärkte sind zu bestimmten Zeiten nur für ältere Personen zugänglich) macht dann ein "Hinweis" an diese Gruppe, die Wohnung möglichst nicht zu verlassen, durchaus Sinn.
      Eine komplette Ausgangssperre für Senioren befürworte ich nicht: Jeder soll selbst entscheiden dürfen, ob er sich der "Gefahr" aussetzen will oder nicht.


    Was ich mir wünsche?
    1. Bisher gibt es keine belastbaren Daten: Wie schon von Prof. Bhakdi angesprochen, benötigen wir zwingend eine statistisch belastbare Untersuchung von x Personen, um eine Aussage treffen zu können, wie weit wir mit der Durchseuchung schon sind (oder auch nicht).
      Gerne würde ich auch in Erfahrung bringen, ob die COVID-19 Tests mittlerweile validiert sind (kenne leider nur Aussagen "nein" ohne weitere Verweise) und wie es mit Sensitivität und Spezifität der Tests aussieht.
    2. Eine Unterscheidung, ob COVID-19 Tote "nur" MIT oder AN COVID-19 gestorben sind: Zumindest wird auf der Seite des Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit im Kleingedruckten
      Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bayern_Tote.jpg 
Hits:	34 
Größe:	20,3 KB 
ID:	32495
      schon mal darauf hingewiesen, daß hier aktuell KEINE Unterscheidung getroffen wird, aber wer liest sich sowas schon durch? Damit würden dann die Zahlen aus Italien in einem ganz anderen Licht erscheinen.
    3. "Selber denken": Schon 1961 gab es eine Untersuchung, in wie weit eine "Autorität" in der Lage ist, Personen zum absoluten Gehorsam, zur absoluten Unterordnung zu bringen: Wann "rebelliert" die Versuchsperson? Milgram Experiment als Video; Milgram Experiment WIKI


    Was ich hoffe?
    1. Es gibt weiterhin Meinungsfreiheit! Meinungsfreiheit bedeutet nicht, daß hunderte unterschiedliche Medien die EINE GLEICHE Meinung wiederkäuen; dies würde am Ende auf eine "Gleichschaltung" der Medien hinauslaufen, und wohin das in der Vergangenheit geführt hat, haben IMHO einige schon vergesssen.
    2. Wir bekommen so schnell wie möglich die im Grundgesetz garantierten Rechte wieder zurück! Mit den von mir in 1) (Wieso komme ich zu dieser Einschätzung?) und 3) (Was ich mir wünsche?) genannten Gründen hat man es geschafft, daß wir "freiwillig" (wir dürfen ja in größeren Gruppen auch nicht mehr auf die Straße, um dagegen zu demonstrieren!) auf etwas verzichten, wofür Generationen vor uns gekämpft haben.
      Entwicklungen wie in Dänemark (dort wird über eine allgemeine Impfpflicht nachgedacht) oder die mögliche Einführung von Notstandsgesetzen in Deutschland ("Ermächtigungsgesetz") sind für mich ein NO GO!
    3. WIR erkennen, daß WIR eine Menschheitsfamilie sind! WIR lassen uns nicht durch Geschlecht, Hautfarbe, Religion, "künstlich" gezogene Linien auf Landkarten, unterschiedliche Meinungen usw. auseinander dividieren und uns gegenseitig aufeinander hetzen! Weil ich mich nicht mit fremden Federn schmücken will: Die "Idee" der Menschheitsfamilie kommt von Daniele Ganser (FreeWIKI Artikel; gerne auch mit WIKI vergleichen und sich eine eigene Meinung bilden, statt nur etwas nach zu plappern).


    Bleibt gesund
    Thomas

  3. #333
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.060
    Ort
    München

    AW: Corona Virus......

    Schweden ist tatsächlich das Land, welches nicht aus Bräsigkeit des Präsidenten oder zum Schutz der Wirtschaft einen anderen Weg geht als Alle anderen. Ich fürchte, dafür braucht es eine andere Einstellung zur Gemeinschaft, die sich bei uns vielleicht in dieser Notzeit gerade entwickelt. Noch sehr ich zu viel Egoismus und Ignoranz. Sogar automatisierte Ignoranz.

    Jetzt allerdings ein Gegenbeispiel: Im mittlerweile vielgescholtenem Reich des Bösen, Ungarn, wird noch fleissig geflogen und in den XC eingestellt.

    Knipsi

  4. #334
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.902

    AW: Corona Virus......

    dafür braucht es eine andere Einstellung zur Gemeinschaft, die sich bei uns vielleicht in dieser Notzeit gerade entwickelt.
    So ist es. Leider haben wir als Gleitschirmflieger dem DHV exakt demonstriert, daß Deutschland nicht so weit ist. Tage vor dem Flugverbot wurde schon zur Zurückhaltung aufgerufen. Passiert ist das Gegenteil. Da kann sich nur jeder selber an die Nase fassen.

    Und natürlich ist das alles auf mehreren Ebenen "unfair". Natürlich wären mit entsprechender Zurückhaltung der Masse für erfahrene H&F Piloten einzelne Flüge weiterhin möglich gewesen, nur gab es die Zurückhaltung der Mehrheit, die nicht die dafür nötige Erfahrung hat, einfach nicht.

    Ebenso gibt es natürlich andere Riskotätigkeiten, die nicht so reglementiert sind wie unser Hobby. Da haben wir einfach den Nachteil besonders großer Sichtbarkeit plus die Sache mit dem Startplatzmangel in einigen Gegenden plus Zulassungspflicht. Die doppelte Arschkarte sozusagen.

    Jetzt allerdings ein Gegenbeispiel: Im mittlerweile vielgescholtenem Reich des Bösen, Ungarn, wird noch fleissig geflogen und in den XC eingestellt.
    Aktuell ein sehr gutes Negativbeispiel: Daß Covid mißbraucht wird, um die Demokratie auszuhöhlen, ist ein Risiko. Und in Ungarn nunmehr eher Gewißheit und schon kein Risiko mehr. Dort ist es eher der Machthunger des Präsidenten. Der schwedische Ansatz unterscheidet sich grundsätzlich und wird ein Lehrstück. Hoffen wir mal ein positives, denn das steht alles noch nicht fest.

  5. #335
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    4.473
    Ort
    Ingolstadt & Chiemgau

    AW: Corona Virus......

    Ungarn: Uli hat's doch schon artikuliert - in einem totalitären System braucht man nur den richtigen Apparatschik zu kennen oder zu einer besser mit was Unkritischem zu beschäftigenden Gruppe zu gehören, schon fliegt's. Derartige "Zuckerl" kommen einen "Führer" allemal billiger als eine freie Presse oder eine funktionierende Gewaltenteilung.

    CU
    Shoulders

    "Echte Vögel kotzen nicht!"
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  6. #336

    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    169

    AW: Corona Virus......

    Vielleicht liege ich ja falsch.
    Was meines Erachtens gern in den Diskussionen vergessen wird, sind kulturelle Unterschiede sowie die Vernachlässigung der Bevölkerungsdichte und Regierungssysteme.
    In Ländern wie China kann die Regierung mit ganz anderen Mitteln vorgehen als z.B. in Europa. Dazu kommt eine gewisse Unterwürfigkeit des Volkes. Damit kann in bestimmten Masse die Bevölkerungsdichte kompensiert werden und eine Verbreitung etwas gehemmt werden.
    Ein grosser Unterschied zwischen Schweden und dem Rest Europas liegt doch wohl auch in einer geringeren Bevölkerungsdichte.
    Somit ist es auch legitim, dass die Schweden einen anderen Weg gehen.
    Ob's der richtige ist, wird sich erst nach der "Krise" zeigen. Dies gilt natürlich auch für unseren Weg.

    Täusch ich mich, aber ich glaube es gibts hier schon einen starken Zusammenhang zwischen den Corona hot spots und Dichte ? Und hier liegt wohl Skandinavien weit aussen vor, womit ein direkter Vergleich nicht ganz fair wäre.
    https://images.app.goo.gl/CEdr55VJZeqWT8nZA

    Ja und Ungarn hat auch viel Puszta, da kann man sich auch gut aus dem Wege gehen ����
    Geändert von cloudbuster (Heute um 09:11 Uhr)

  7. #337
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    34

    AW: Corona Virus......

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    So ist es. Leider haben wir als Gleitschirmflieger dem DHV exakt demonstriert, daß Deutschland nicht so weit ist. Tage vor dem Flugverbot wurde schon zur Zurückhaltung aufgerufen. Passiert ist das Gegenteil.
    An welchen Fakten machst du deine Bewertung fest?

    Welche Anzahl von Flügen an einem bestimmten Tag wertest du als "Zurückhaltung"?
    Ab wieviel Flügen ist es eine zu verdammende Unsolidarität?

    Wird mit solchen Bewertungen nicht eine sehr unrühmliche deutsche Tradition weitergetragen?

    Zu einer ganz anderen "Bewertung"- alle aktuell genannten Zahlen sind imho mit Vorsicht zu genießen. Niemand weiß, wie sich der Virus verbreitet, da niemand eine statistisch sinnvoll Menge an Personen testet. Wenn nur solche Personen getestet werden, welche bereits nachweislich mit infizierten Personen Kontakt hatten, muss man sich nicht wundern, wenn die "Ansteckungsrate hoch" ist.

    Eine guter durchdachter Text hierzu: https://www.nachdenkseiten.de/?p=59776

  8. #338
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    4.473
    Ort
    Ingolstadt & Chiemgau

    AW: Corona Virus......

    Der Text ist in der Tat gut (das sind die NachDenkSeiten generell), die Zahlen prinzipbedingt sinnarm, die Vorschläge gut und die Conclusio (bestimmte Größen anders verstehen sowie durch viele und besser zielgerichtete Tests Entscheidungsgrundlagen schaffen) korrekt.

    Der Aufruhr dreht sich hier aber um die Maßnahmen, und die sind nicht automatisch falsch, nur weil es die Zahlen sind bzw. sein könnten.

    Wenn mein Auto dramatisch viel Sprit verbraucht, gehe ich trotz eventuell fehlerhafter Verbrauchsmessung erst mal vom Gas, denn der Zusammenhang ist plausibel. Den Fuß unten zu lassen ist nämlich in jedem Fall kontraproduktiv (den bekannten Fall, dass einer extra noch drauftritt und damit angibt, dass er sich das leisten kann, lassen wir mal als soziopathisch außen vor). Gleichzeitig beobachte ich weiter und regle nach.

    Für "Erst mal weiter Vollgas" kann man nur sein, wenn einem das Thema egal ist oder man selbst einfache Zusammenhänge nicht verstehen will/kann. Und "die Anderen können ja langsam machen, oder noch besser von der Straße wegbleiben - aber IchIchIch will einfach nur meinen Spaß" disqualifiziert sich von selbst - hatte ich jedenfalls mal geglaubt

    CU
    Shoulders

    "Echte Vögel kotzen nicht!"
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  9. #339
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    45

    AW: Corona Virus......

    Danke Shoulders, dass du die Corona Problematik so einfach an einem Beispiel veranschaulichst. Dadurch habe ich endlich verstanden, dass ich zu der Menschengruppe gehöre (obwohl ich in meinem Leben schon einmal eine e-Funktion gesehen habe), die einfachste Zusammenhänge nicht versteht! Danke! Danke! Danke! Ab sofort werde ich mir meinen eigenen Mundschutz häkeln!

  10. #340
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2019
    Beiträge
    34

    AW: Corona Virus......

    Zitat Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Der Text ist in der Tat gut (das sind die NachDenkSeiten generell), die Zahlen prinzipbedingt sinnarm, die Vorschläge gut und die Conclusio (bestimmte Größen anders verstehen sowie durch viele und besser zielgerichtete Tests Entscheidungsgrundlagen schaffen) korrekt.

    Der Aufruhr dreht sich hier aber um die Maßnahmen, und die sind nicht automatisch falsch, nur weil es die Zahlen sind bzw. sein könnten.
    Diese Schlussfolgerung kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen.
    Sind die Maßnahmen denn automatisch richtig, obwohl man weiß, dass die Zahlen falsch sind? Wenn dem so wäre, kann man mit jeder Zahl (egalob richtig oder falsch) alles begründen!

    Ich kann nachvollziehen, dass unser Verband weder ärztliche noch wissenschaftliche Experten sind und somit den Empfehlungen letzterer und vor allem der Regierung folgt. Dennoch kann und sollte die Öffentlichkeit falsche Zahlen, welche als Grundlage für Einschränkungen herhalten und die ganze Wirtschaft in eine Deflation zwingen (jetzt mal GS Fliegen aussen vor) hinterfragen.

    So wie ich das inzwischen verstehe ist es absolut unverständlich, wenn nicht innerhalb allerkürzester Zeit eine repräsentative Stichprobe unter der Gesamtbevölkerung vorgenommen wird um eine solide Faktenlage zu begründen:



    ... davon abgesehen: wundert es eigentlich niemand, dass wir seit fast 3 Wochen einen Shutdown haben und sich an den Zahlen offensichtlich praktisch nichts positiv verändert hat?

  11. #341
    DHV-Mitglied Avatar von Bike&Fly
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    2.094

    AW: Corona Virus......

    @Uli Strasser:

    Erwartungsgemäß wird die "Solidarität" nach der Krise so aussehen:

    interview mit dem Präsidenten des DIW, Marcel Fratzscher

    "Wie müsste ein solches Konjunkturpaket aussehen?
    Es gibt viele Möglichkeiten, um die Wirtschaft anzukurbeln. Das naheliegendste Instrument sind Steuersenkungen und Erleichterungen bei den Sozialbeiträgen für Unternehmen"


    Da wird noch einiges mehr in diese Richtung diskutiert werden. Kündigungsschutz könnte auch leicht dabei sein. Der deutsche Kündigungsschutz passt eh nicht in die europäische Gleichschaltung, dagegen sehr wohl Eurobonds.

  12. #342
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    626

    AW: Corona Virus......

    Um die Alten zu schützen, ist es notwendig, diejenigen zu schützen, die mit denen Kontakt haben müssen, also Pflegepersonal, aber eben auch Lieferanten, Küchenhilfen, Hausmeister usw.
    Letztere Gruppe muss demzufolge ebenfalls besonders geschützt werden. Erstens im direkten Kontakt mit den Alten, also volle Schutzausrüstung, zweitens im Kontakt zu Dritten.
    Für Schweden scheint der letzte Punkt nicht so wichtig zu sein, wenn die ersten Punkte sorgfältig durchgeführt werden.
    Und was ist mit älteren, die zu Hause leben? Außer den Alten haben zusätzlich noch ganz andere Leute ebenfalls hohes Sterberisiko*. Persönlich finde ich die schwedische Haltung zu optimistisch. Zudem mag ich meine älteren Bekannten zu sehr, um sie dem Risiko auszusetzen.
    Je geringer die Wahrscheinlichkeit des Drittkontaktes, desto sicherer sind gefährdete Menschen. (Zu denen sicher einige der hier lesenden Ü60 gehören.)
    Hier braucht es die Solidarität der Gemeinschaft, die entweder immun sein muss oder Kontakte - nicht nur zu den Alten, sondern zu allen - vermeiden muss.
    Dass die katastrophale Ausrüstung der besonders wichtigen potentiellen Verbreiter des Virus, also Kassierer, Lieferanten, Kollegen oder Bahnfahrer das am Ende total konterkariert, ändert nichts an der m.E. richtigen Idee.



    *also nochmal höher als beim schon hohen Sterberisiko des Gleitschirmfliegens

  13. #343
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.554
    Ort
    n.a.

    AW: Kleines, gallisches "Dorf" im Norden

    Hallo Thomas,
    ein paar Anmerkungen.
    Zitat Zitat von paraglider Beitrag anzeigen
    Einschätzung:
    2. Ein Virus aufhalten zu wollen, ist IMHO utopisch (Stichwort: Mutation!). Bei einem Virus, daß NICHT alle Menschen umbringen wird (wäre auch ganz schön blöd vom Virus, weil es dann selber nicht überleben kann!), erscheint mir eine möglichst schnelle Durchseuchung als das sinnvollste.
    Ein Virus kann nicht denken. Entweder eine Mutation davon befällt einen Wirt, der überlebt es nicht, dann haben Wirt UND Virus Pech gehabt! Wenn eine andere Mutation es schafft, seinen Wirt nicht umzubringen, verbreitet es sich weiter und beide existieren weiter. So ist Evolution eben.

    Zitat Zitat von paraglider Beitrag anzeigen
    3. Selbstverständlich MUSS die am höchsten gefährdeste Gruppe geschützt werden! Sinnvoller erscheint mir hier allerdings der schwedische Ansatz: Mit entsprechender Unterstützung (wie z.B. in Deutschland auch schon vorhanden: Einkäufe werden für ältere Personen erledigt; Supermärkte sind zu bestimmten Zeiten nur für ältere Personen zugänglich) macht dann ein "Hinweis" an diese Gruppe, die Wohnung möglichst nicht zu verlassen, durchaus Sinn.
    Eine mögliche Alternative. In den Niederlanden versuchte man das auch so. Bis ihnen die Toteszahlen in den letzten Tagen durch die Decke gegangen sind. Nun scheinen sie ihre Strategie zu überdenken. Schwer zu sagen, ob deren Todeszahlen-Peak nur kurz angedauert hätte und die Zeit danach im Gesamtergebnis glimpflicher ausgegangen wäre. Bei solchen Versuchen fühlen sich die Mitmenschen als "Laborratten" und reagieren dann ablehnend.

    Zitat Zitat von paraglider Beitrag anzeigen
    Wünsche:
    1. Bisher gibt es keine belastbaren Daten: Wie schon von Prof. Bhakdi angesprochen, benötigen wir zwingend eine statistisch belastbare Untersuchung von x Personen, um eine Aussage treffen zu können, wie weit wir mit der Durchseuchung schon sind (oder auch nicht).
    Wünscht sich jeder. Scheitert leider noch in der Praxis mangels Test-Sets.

    Zitat Zitat von paraglider Beitrag anzeigen
    2. Gerne würde ich auch in Erfahrung bringen, ob die COVID-19 Tests mittlerweile validiert sind (kenne leider nur Aussagen "nein" ohne weitere Verweise) und wie es mit Sensitivität und Spezifität der Tests aussieht.
    Die derzeitigen "Schnelltests" sind nicht 100% auf das aktuelle Corona-Virus abgestimmt. Es reagiert auch auf andere Viren aus dem Corona-Stamm sowie Sars-Erreger ("false positive"). Diese sollen aber derzeit nicht (mehr) im Umlauf sein. So nimmt man an, dass der Test derzeit die Corona-Infizierten identifiziert. Im Positiv-Fall muss diese Kandidaten mit einem zuverlässigeren Test nachgeprüft werden. (Die Quellen dafür habe ich auf die Schnelle nicht zur Hand, müsste ich noch mal raussuchen).

    Zitat Zitat von paraglider Beitrag anzeigen
    2. Eine Unterscheidung, ob COVID-19 Tote "nur" MIT oder AN COVID-19 gestorben sind: Zumindest wird auf der Seite des Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit im Kleingedruckten
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bayern_Tote.jpg 
Hits:	34 
Größe:	20,3 KB 
ID:	32495
    schon mal darauf hingewiesen, daß hier aktuell KEINE Unterscheidung getroffen wird, aber wer liest sich sowas schon durch? Damit würden dann die Zahlen aus Italien in einem ganz anderen Licht erscheinen.
    Das ist richtig. Derzeit macht sich niemand die Mühe, alle Tote auf die konkrete Todesursache zu untersuchen. Einfach aus Resourcenmangel (Zeit + Personal + Laborkapazität).
    Aber: Dennoch stirbt eine große Anzahl an Menschen in China und Italien und anderswo. Wenn es nicht das COVID-19 ist, dann wäre ja noch eine andere Pandemie im Umlauf, die die Todeszahlen in die Höhe treibt! Also auch kein Grund, unsere derzeitigen Einschränkungen zu lockern.

    Zitat Zitat von paraglider Beitrag anzeigen
    Hoffnung:
    2. Entwicklungen wie in Dänemark (dort wird über eine allgemeine Impfpflicht nachgedacht) oder die mögliche Einführung von Notstandsgesetzen in Deutschland ("Ermächtigungsgesetz") sind für mich ein NO GO!
    Wenn eine Mehrheit in Dänemark denkt, dass eine Impfpflicht mehr Vorteile als Nachteile hat, dann ist das auch eine demokratische Entscheidung.

    Gruss

  14. #344
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    626

    AW: Corona Virus......

    Zitat Zitat von ESP2019 Beitrag anzeigen
    So wie ich das inzwischen verstehe ist es absolut unverständlich, wenn nicht innerhalb allerkürzester Zeit eine repräsentative Stichprobe unter der Gesamtbevölkerung
    Sicher eine hilfreiche Maßnahme, aber gibt offensichtlich einfach nicht genug Tests.

  15. #345
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2.554
    Ort
    n.a.

    AW: Corona Virus......

    Zitat Zitat von ESP2019 Beitrag anzeigen
    Diese Schlussfolgerung kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen.
    Sind die Maßnahmen denn automatisch richtig, obwohl man weiß, dass die Zahlen falsch sind? Wenn dem so wäre, kann man mit jeder Zahl (egalob richtig oder falsch) alles begründen!
    Geht es darum, dass die Zahlen in absoluten Werten falsch sind oder dass die Tendenz, die diese Zahlen zeigen, falsch sind?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •