- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Fliegen in Sterzing ???

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von ShaunP
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    223
    Ort
    München/Garmisch

    Question Fliegen in Sterzing ???

    Werd wohl Anfang Februar ein Wochenende mit meinen Arbeitskollegen in Sterzing verbringen "müssen" :-)

    Lohnt es sich, den ganzen Plunder mit zu schleppen ? D.h. wo gibt's in oder um Sterzing vernünftige Flugmöglichkeiten ?

  2. #2
    DHV-Mitglied Avatar von Jürgen S.
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    278
    Ort
    Gerabronn

    Thumbs up

    Hallo ShaunP,
    freilich lohnt sich das, z.B. Rosskopf, Bergbahn ab Sterzing, Fliegertreff im Gasthof Fischadler, direkt am Landeplatz.
    Hirzer/Jaufenpass ist auch nicht weit. Seiser Alm ebenso.
    Gruß Jürgen

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2002
    Beiträge
    219

    sterzing

    es lohnt sich!!!
    ...sind letztes jahr in der ersten Februarwoche schon 1,5 stunden am rosskopf bei arschkälte geflogen. aber da lag im tal weniger schnee als heuer, also probiers aus. plose in brixen müßte auch gehen.
    viel spaß !

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von ShaunP
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    223
    Ort
    München/Garmisch

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Auf diese Anfrage hin hatte ich letztes Jahr eine super nette Mail bekommen, die ich leider nicht mehr habe...

    Drum nochmal die Nachfrage: Den Startplatz am Rosskopf kenne ich vom Sehen, aber der Landeplatz ist mir noch unbekannt. Ich weiss zwar, dass der Segelflugplatz in der Nähe der Autobahn-Mautstelle eine Möglichkeit ist - aber gibt's nicht auch 'nen Landeplatz in der Nähe der Seilbahn-Talstation ???

    Danke für Eure Hilfe !
    Markus

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Gipfelflieger
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    891

    Arrow AW: Fliegen in Sterzing ???

    Hi Markus
    ich komme aus der Gegend von Sterzing und kann dir schon ein paar Tipps geben.
    Also Landplatz in der Gegend von der Seilbahn Talstation gibt es keinen. Es ist auch nicht empfehlenswert denn es herrschen dort z.T. brachiale Talwinde. Die Talsohle ist gerade mal 100m breit (Düseneffekt). Und diese 100 m sind, wie du vielleicht weißt belegt von Strasse, Eisenbahn, Eisack, Parkplatz usw. Die evtl. landbaren Hänge sind gespickt von Hochspannungsleitungen. Unfälle in der Gegend würden das wunderschöne Fluggebiet gefährden. Also absolut nicht empfehlenswert Es gibt einen offiziellen Landeplatz an der Staatsstraße in Richtung Jaufenpass. Dieser befindet sich ca.1km nordwestlich der Autobahnausfahrt bzw. Mautstelle von Sterzing in Richtung Jaufenpass auf der linken Seite am Gasthaus Fischadler (mit Windsack) Hier trifft man an guten Fflugtagen auch einige Flieger mit denen man wieder zur Talstation Rosskopf wieder zurückkommt. Gleitschirmstartplätze gibt es am Roßkopf 2. Einen direkt unter dem Rosskopf Gipfel und einen ca. 150 Höhenmeter weiter darunter. Beide sind für Winde aus südlicher Richtung ideal. In den Sommermonaten ist nur mehr die Seilbahn im unteren Sektor in Betrieb. D.h. man muss noch ca. 30 - 60 Minuten zu Fuss bis auf 2200 Meter msl aufsteigen. Der Sessellift im oberen Bereich geht je nach Schneelage bis Mitte März oder Anfang April. Der Roßkopf, sagen zumindest die einheimischen Flieger, geht thermisch das ganze Jahr. Das mag zwar richtig oder übertrieben sein, aber so richtig geht er bereits ab Ende Febuar Anfang März. Da hab ich mir schon mal mit 1200 Meter Startüberhöhung nicht nur den Arsch abgefrohren. Absolut nicht empfehlenswert ist der Roßkopf bei Nordwind. Auch wenn mann beim unteren Startplatz noch starten kann ist die Fliegerei durch das Ridnauntal in Richtung Stubaier Alpen gefährlich. Grundsätzlich sollte man bei Flügen in dieser Gegend hochalpine Flugerfahrung haben. Eine Basishöhe von 4500 Meter msl ist an guten Tagen keine Seltenheit, die Talwinde und Turbulenzen dementsprechend. Man bewegt bzw. fliegt in einer Gegend wo die Alpen eine Höhe von über 3400 Meter erreichen.
    Es gibt auch einen Segelflug Start und Landeplatz parallel zur Brennerstraße. Dieser ist im jeden Fall zu meiden, nicht nur wegen des Flugbetriebs sondern auch wegen der starken Turbulenzen im Talkessel von Sterzing.
    Ich hoffe ich konnte dir und allen anderen mit meinen Tipps weiterhelfen. Ein Abstecher auf den Roßkopf lohnt sich allemal. Er ist ein absolut geiler, wenn auch an thermisch guten Tagen anspruchsvoller Flugberg.

    Grüße
    Gipfelflieger
    http://www.ParaAlpin.de
    Geändert von Gipfelflieger (30.03.2012 um 18:36 Uhr)

  6. #6
    Airwolf
    Gast

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Hallo Sepp Schwitzer,

    Ich habe mit Interesse Deine Ausführungen gelesen.
    kannst Du noch ein paar Tips zum Jaufenpass und zum Hirzer schreiben.
    Und da wär noch was: wo würdest Du die Talquerung Richtung Pußtertal/Gitschen machen?

    Gruß Wolfgang

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Gipfelflieger
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    891

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Hi Wolfgang,
    zum Hirzer kann ich dir leider keine Tipps geben. Ich bin selber dort noch nicht geflogen.
    Der Jaufenpass ist in die Sterzinger Richtung nicht besonders interessant. Er ist relativ flach und thermisch nicht sehr ergiebig. Anders schaut´s da in Richtung Passeiertal aus. Die Startrichtung ist S-W und an den Südhänge in Richtung St. Leonhard gibt es gute Thermikquellen.
    Die Querung vom Rosskopf in Richtung Pustertal funktioniert eigentlich ganz einfach: Am Roßkopf max. Höhe tanken und dann in Richtung "Gschließ", das ist ein bewaldeter Gipfel ca. 1650 m hoch in südöstlicher Richtung oberhalb der Burg Sprechenstein. (Zwischen Eisack- und Pfitscher Tal) An dessen Südseite steht oft ein gigantischer Bart der natürlich bei entsprechender Basishöhe leicht für den Weiterflug bis zum Gitschberg reicht. (Bin aber ehrlich gesagt schon auch jämmerlich abgesoffen). Den Weiterweg kennst du ja wahrscheinlich. Der Nachteil für Streckenflüge vom Roßkopf ist, die durch die SW gerichteten Hänge etwas später einsetzende Thermik. Aber Cracks aus der Gegend (die natürlich jeden Furtz kennen) fliegen schon öfters nach Silian und wieder zurück.
    Grüße
    Sepp
    http://www.ParaAlpin.de die richtige Adresse für fliegende Alpinisten

  8. #8
    Airwolf
    Gast

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Hallo Sepp,

    Danke für die Info. Zu Pfingsten mache ich hoffentlich in St.Leonhard Urlaub.
    Deswegen meine Neugier. Vielleicht geht was Streckenmäßig Richtung
    Pußtertal.

    Gruß Wolfgang

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    62

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Hi ShaunP!

    Ich hab mal ein Bildchen angehängt, in dem der Startplatz und 2 Landeplätze eingezeichnet sind. Der Landeplatz 2 ist schön nahe an der Talstation, und zwar von der Talstation aus gesehen auf dem Hügel über den Bahngleisen. Es gibt ein kleines ABER ... Eine Hochspannungsleitung verläuft recht nahe an der Wiese. Ich kenne natürlich deine Flugfähigkeiten nicht und kann somit kein Urteil abgeben. Solltest dir halt evt erst mal ansehen. Leider weiß ich nicht mehr ganz genau, wo du unter den Schienen durch kommst. Müßtest entweder in besagtem Lokal nachfragen oder einfach mal zwischen Lokal und Talstation schauen, es gibt nur einen Tunnel der unter den Schienen durchführt.

    Ich denke jetzt im Februar sollten sich die Talwinde doch noch in Grenzen halten, normalerweise. Im Sommer wird dieser Landeplatz schon etwas kritisch ...

    Der andere Landeplatz ist auch eingezeichnet, kannst auch aus der Luft nicht verfehlen. Ist am oberen Ende des Segelflugplatzes. Den von Sepp beschriebenen kenne ich leider nicht, ist aber sicher auch sehr leicht zu finden!

    Sollte es gut zum Fliegen gehen kannst du ja ein wenig in das Ridnauner Tal fliegen. Dort gibt es genügend Wiesen in denen du evt landen kannst.

    Viele Grüße

    Andy Frötscher
    www.paragliding.it
    andreas@paragliding.it
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von paragliding (15.02.2005 um 14:52 Uhr)

  10. #10
    Airwolf
    Gast

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Hier wird für mich gesorgt!

    Danke Andy für die Mühe,
    wenn ich durch Sterzing durchfahre, schaue ich mir die Landeplätze an. Eigentlich
    habe ich vor, Sterzing in Richtung Götschen zu überfliegen, aber man weiß ja nie..
    Auf jeden Fall habe ich jetzt eine Vorstellung wie der Bereich zu befliegen ist.
    Danke noch mal

    Gruß Wolfgang

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von ShaunP
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    223
    Ort
    München/Garmisch

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Vielen Dank für Eure Tipps.

    @Andy
    genau diesen 2. Landeplatz hatte ich gemeint.


    Werde am ersten WE im März dort sein - hoffe, dass es dann (wettertechnisch) mit dem Fliegen klappt...

    Markus

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Gipfelflieger
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    891

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Ergänzung zum Thema „Fliegen in Sterzing“.

    Da mir das Fluggebiet das ich auch recht gut kenne sehr am Herzen liegt hab ich mir noch mal die Mühe gemacht und mich mit Santoni Josef den 2. Vorstand des DFC Sterzing und langjährigen Fliegerkumpel in Verbindung gesetzt. Natürlich möchte ich Euch die von ihm bekommen Informationen bezüglich der Landeplatzsituation im Fluggebiet Sterzing nicht vorenthalten.

    Der von Andy Frötscher im Luftbild eingezeichnete Landeplatz 2 ist kein Landeplatz. Es handelt sich hier um ein landwirtschaftlich genutztes Privatgrundstück, was bedeutet, dass der Besitzer ein Bauer ist, die es ohnehin nicht gerne sehen wenn Gleitschirm oder Drachenpiloten ihre Felder als Landewiesen benutzen.
    Dazu kommt noch, dass das Gelände ziemlich abschüssig ist, von einer Seite mit einer Hochspannungsleitung und von der anderen Seite von der Eisenbahnlinie begrenzt ist. Die heftigen Talwinde im Sommer aber auch Nord oder Südwinde im Winter werden so manchen GS Piloten hier das Leben schwer machen.
    Andy ist sicherlich einer der besten Piloten von dem man vieles lernen kann. In diesem Fall war der Ratschlag aber nicht so gut.
    Der im gleichen Luftbild eingezeichnete Landeplatz am Südrand von Sterzing ist nur vorübergehend für ein Gleitschirmtestival eingerichtet worden, wurde letztendlich aber auch nicht genutzt.
    Hier ist eine Landung im Sommer so gut wie unmöglich, denn er befindet sich direkt neben der Brennerstraße und auch direkt neben der Winde und Startbahn der Segelflieger die im Bild auch (fast parallel zur Brennerstraße) sichtbar ist. Außerdem tummeln sich hier unzählige Modellflieger. Also alles wunderbare Geschoße für Gleitschirmflieger.
    Der einzige reguläre Landeplatz befindet sich wie von mir schon weiter oben beschrieben, bei der Gaststätte Fischadler an der Landstraße in Richtung Jaufenpass ca. 1 km nordwestlich der Autobahn . Der Landeplatz ist durch Kennzeichnung mit einem Windsack nicht zu übersehen. Aber auch hier sind Landungen von Drachen und Gleitschirmfliegern durch eine mündliche Absprache mit dem Geländebesitzer und dem DFC Sterzing nur geduldet. Wer dort landet sollte nicht nur im eigenen Interesse den Geräteabbau am Rande des Feldes erledigen.
    Um dieses wunderschöne und auch sensible Fluggebiet nicht zu gefährden bitte der DFC alle Flugbegeisterten die das Gelände nutzen sich auch an alle Flugregeln zu halten und vor allem nach Möglichkeit keine „wilden Landeplätze“ zu benutzen. (Ab und zu lässt sich eine Außenlandung nicht vermeiden)

    Gipfelflieger

    www.ParaAlpin.de
    Geändert von Gipfelflieger (15.04.2019 um 09:51 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von ShaunP
    Registriert seit
    Nov 2003
    Beiträge
    223
    Ort
    München/Garmisch

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Danke Sepp für das Update. Den von Andy eingezeichneten Platz hatte ich mir im letzten Jahr schon angeschaut. Bin zwar "talwinderprobt" und würde mein Landekönnen als "nicht allzuschlecht" einstufen - hätte aber in jedem fall die Finger von diesem Platz gelassen.

    Bin ab Freitag in Sterzing und hab mir auch einen Rückholer organisiert, so dass ich für den Fall, dass es wettermässig zum Fliegen taugt auf jeden Fall auf den von Dir beschriebenen Platz "ausweichen" werde. Denn das letzte was ich möchte ist, durch Dummheit oder Faulheit ein ganzes Gelände zu gefährden. Insofern versteht es sich - zumindest für mich - von selbst, dass ich den Schirm dort verpacke, wo's am wenigsten stört. Leider haben das aber noch nicht alle kapiert - hatte im letzten Jahr mehrfach Diskussionen mit Fliegern, die es nicht einsehen wollten, dass Groundhandling in der ungemähten Wiese neben dem Landeplatz nicht so gerne gesehen wird...

    Wenn Du also 'nen blauen Tequila am Himmel siehst könnte ich das sein

    Markus

    P.S: Gibt's bei Euch eine Regelung, dass ich z.B. vor dem Start mit bestimmten Leuten Kontakt aufnehmen oder mich irgendwo anmelden muss ?

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Gipfelflieger
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    891

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Nein Markus, es gibt keine Regelung bezüglich Anmeldung oder dgl. Es gibt auch keine Start und Landegebühren. Einfach hinfahren rauf und starten. Der Süden liegt ja nicht unter so einen dicken Schneedecke wie der Norden, da kann es schon sein, dass der Roßkopf schon ganz gut geht. Nur hat mir der Josef Santoni erzählt, dass es in letzter Zeit immer sehr starken Nordwind hatte, der einen Flug vom Roßkopf leider unmöglich macht. Aber das kann sich ja bis zum Freitag ändern. Ich wünsche dir in jedem Fall einen tollen Aufenthalt in Sterzing und wenn´s klappt einen megageilen Flug.
    Viele Grüße
    Gipfelflieger

    www.ParaAlpin.de
    Geändert von Gipfelflieger (30.03.2012 um 18:37 Uhr)

  15. #15
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    467

    AW: Fliegen in Sterzing ???

    Aus gegebenem Anlass hol ich das hier mal hoch:

    Ich sehe einige Widersprüche.

    Die in der DHV Datenbank angegebenen LP sind zum einen der, welcher in paragliding365 als absolut untersagt gekennzeichnet ist, und zum andern der, welcher hier im thread als nogo angesagt ist.

    https://www.dhv.de/db2/details.php?q...ails&item=1539

    http://www.paragliding365.com/index-...ails_5942.html

    Demnach soll das Gasthaus Fischadler geschlossen sein?

    Gibts noch den beim Flugplatz der auf dem Foto was hier in 2005 gepostet wurde. Der wird aber auch als "bitte nicht" hier geohrmarkt.

    Wo gibts denn nun einen wiederspruchsfreien LP?

    Ich würde mich über sachdienliche Hinweise sehr freuen! Danke!

    Auch dazu, ob man bei leichtem Nord nicht auf der dem Rosskopf nach Westen liegenden Krete weiterwandern und dann nach N rausstarten kann bzw. was für Alternativen es für NICHTSÜDlagen gibt.

    Grüsse

    Raschel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •