- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 153

Thema: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

  1. #16
    DHV-Mitglied Avatar von Tobias S.
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    2.308
    Ort
    Tegernseer Tal

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    Zitat Zitat von Markus Schmidt
    Kann man die eigentlich wiederverwenden, wenn man ein Schweinchen ist?
    Das sind ja mal Fragen... es kommt zumindest bei mir noch regelmäßig vor, dass ich einen Tag überschätze und ein Schläuchlein gelegt wird, obwohl es dann nicht zum Einsatz kommt. Die werden dann schon wiederverwendet.

    Ich habe auch schon Leute gesehen, die die Teile mehrmals ausspülen und dann den nicht mehr so tollen Kleber mit Leukoplast ersetzen - das ist mir allerdings dann doch zu "bäh", einmal benutzt kommt das Teil in den Müll.

    Tobi

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von Cumulos
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    143
    Ort
    München

    Arrow Urinalkondom .... -> ASPIRIN ?

    .
    Nach einer Saison Streckenfliegen kann ich von eigentlich guten Erfahrungen mit Urinalkondom (siehe Beitrag #11) berichten; manchmals zwickt's allerdings schon . Einige längere Strecken hätte ich ohne allerdings nicht geschafft.
    Den Uribag hab ich nicht ausprobiert.

    Vor 2 Tagen berichtete mir eine liebe SF Kollegin, daß Aspirin den Harndrang reduzieren soll. Die Info soll auf Aussagen eines Arztes zurückgehen. Weiß jemand mehr dazu?
    Es ist bekannt, daß einige SF Aspirin wg. besserer Bluteigenschaften verwenden. Nun auch gg. Harndrang?

    Gruß, Roland

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    589

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?


  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von Flying-Ilona
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    261

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    Nun hab ich mir diese Fläschchen angeguckt und bin begeistert, doch was sollen wir Frauen machen??? Schließlich müssen wir ja bei einem längeren Flug auch mal Pipi !!

    Es gibt da solch ein komisches Utensiel aber wie bitte soll das in meine Hose oder genauer gesagt wie soll ich das beim Fliegen hinbekommen?

    Gibt es irgendwelche Frauen die mir ihre Erfahrungen mitteilen können?

    Danke und Fliegergruß Ilona

  5. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von Cumulos
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    143
    Ort
    München

    Harndrang Medikamente ?

    .
    Lese grade im Spiegel eine Anzeige. Tenor "...ohne Harndrang lebt's sich leichter...". Das Medikament da nennt sich Prostagutt u. ist rezeptfrei.

    Da von unserer ärzlichen Fliegerfraktion dazu (Harndrang verringern) noch keine Reaktion kam, möchte ich diese Frage so in den Raum stellen.

    Könnte so ein Mittel ev. auch f. unsere Damen interessant sein (trotz des "Prosta" Namenszusatzes ?

    Danke, Roland

    PS: Dank meines postings #17 hat sich ein sehr interessanter Thread zu Aspirin entwickelt (link s.o.).

  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von smiley
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    261

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    Ich habe im Sommer immer eine volle Gatorade-Flasche dabei. Da kann man, bevor Mann den GvZ in die Kälte hält, noch etwas Mut antrinken und der Dehydration entgegnen. Vorteil dieser Variante ist, dass man die Reihenfolge der Tätigkeiten nicht verwechseln kann...

    Allerdings ist mir während eines Flugs im Goms einmal passiert, dass mir nach erfolgreichem Geschäftsabschluss bei einer Turbulenz die Flasche entglitten ist - sorry für die geduschten Wanderer.

    Für Ladies ist diese Art leider denkbar ungeeignet (stell ich mir als Laie vor). Irgendwie ist die Welt halt doch ungerecht. Sollen doch die Frauen Pillen für die Verhütung von halslosen Monstern und nun auch noch eine Pille für die Verhütung dringender Geschäfte zu sich nehmen? Alternative raschelnder Plastiksack?

    P.S. GvZ = Gipfel vom Zipfel

  7. #22
    Registrierter Benutzer Avatar von aufunddavon
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    73

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    hallo liebe streckenflieger

    habt ihrs schon mal ohne den ganzen krimskrams ausprobiert? ich habe alle methoden vom toplanden übers in die hose machen(der gestank ist fürchterlich), urinalkondom, nichts trinken (fürchterliche kopfschmerzen, konzentrationsmangel), bis zum eintwisten und hinten rauspinkeln ausprobiert. Die einfachste und auch sauberste lösung (für mich vielleicht nicht fürs fussvolk am boden ): Reissverschluss auf GvZ(was heisst das genau?) raus beine auseinander und zwischen den beinen vorne rauspinkeln. Etwas einfacher ist es mit einem beinstrecker, da man das betreffende körperteil etwas entlasten kann. es geht aber auch ohne. diese methode habe ich mit verschiedensten gurtzeugen (kurze und lange sitzbretter, beinschlaufen nahe beim schritt und weit vorn) und sogar mit beinverkleidung erfolgreich durchgeführt. der einzige vorteil eines urinalkondoms liegt meiner meinung nach darin, dass man jederzeit wasser lösen kann. meine methode und auch diejenige mit der petflasche sollte meiner meinung nach vor allem bei talquerungen oder mit genügend geländeabstand durchführen. neben dem sicherheitsaspekt wird damit auch verhindert, dass unbescholtene wanderer sich plötzlich mit gelbem regen konfrontiert sehen.
    für frauen weiss ich leider auch keine lösung. ich würde es am ehesten einmal mit windeln ausprobieren.

    schöne flüge wünscht euch steff

  8. #23
    DHV-Mitglied Avatar von Christian
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    2.853
    Ort
    Kiefersfelden

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    Machts halt wie die Segelflieger: Hose mit integriertem Urinalbeutel im Bein. Anstöpseln *g* und Overall einfach noch drüber wenn die Hose nicht die wärmste ist. Denke ist die sauberste Lösung, zumindestens für die dies brauchen.

    Ich mußte noch nie im Flug, bin aber auch noch nie länger als 4h geflogen, hat bisher immer gereicht vorher zu entleeren, toitoitoi.

    Gruß

    Christian

  9. #24
    Registrierter Benutzer Avatar von on air
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    166
    Ort
    Wien

    Windeln!

    also: nachdem ich am letzten wochenende zwei schoene und (fuer meine begriffe) lange streckenfluege unternehmen konnte, wird es nun ernst. beide fluege habe ich hauptsaechlich abgebrochen wegen dem harndrang.

    es wird hier viel ueber urinalkondome diskutiert, auch einen thread ueber windeln habe ich gefunden.

    heute habe ich mir in einem sanitaetsgeschaeft windeln gekauft, fachmaennisch 'einlagen fuer inkontinente'. die gibt es in verschiedenen groessen, sogar fuer grosse geschaefte (die sind aber nicht mein problem auf strecke).
    1 packung zu 28 stueck groesse 7 kostet 14 euro, spottbillig!

    heute habe ich zu hause den ernstfall geprobt: windel angezogen, unterhose drueber und einige zeit gebraucht, bis ich es geschafft habe, hineinzumachen. dann hab ich die windel noch einige zeit anbehalten und mich hingesessen, um den tragekomfort zu beurteilen.

    fazit: am anfang bei 'wasser marsch' schon ein komisches gefuehl. das legt sich aber bald mal. nach ca 1min ist nicht mal mehr naesse zu spueren. zu riechen ist ueberhaupt nichts. das material (irgendein granulat) saugt super und ist geruchsbindend. die unterhose wurde keine spur nass.
    bin so begeistert, dass ich schon ueberlegt hab, diese windeln auch bei langen filmen einzusetzen, damit ich zwischendurch nicht aufs klo gehen muss.

    im sanitaetshaus habe ich auch ein urinalkondom geschenkt bekommen. nachdem ich mit den windeln so gute erfahrungen gemacht habe, habe ich dzt nicht vor, es einzusetzen. da muss man mehr rumfummeln.

    im realen einsatz, nach der landung einfach die windel ausziehen, in den mitgenommenen muellsack stecken und im naechsten muellkuebel entsorgen.

    diese loesung ist natuerlich auch fuer frauen bestens geeignet.

    ich freu mich schon auf den naechsten streckenflug!

  10. Registrierter Benutzer


  11. #25
    Avatar von "Transporter"
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    508
    Ort
    n.a.

    AW: Windeln!

    Zitat Zitat von on air
    also: nachdem ich am letzten wochenende zwei schoene und (fuer meine begriffe) lange streckenfluege unternehmen konnte, wird es nun ernst. beide fluege habe ich hauptsaechlich abgebrochen wegen dem harndrang.

    es wird hier viel ueber urinalkondome diskutiert, auch einen thread ueber windeln habe ich gefunden.

    heute habe ich mir in einem sanitaetsgeschaeft windeln gekauft, fachmaennisch 'einlagen fuer inkontinente'. die gibt es in verschiedenen groessen, sogar fuer grosse geschaefte (die sind aber nicht mein problem auf strecke).
    1 packung zu 28 stueck groesse 7 kostet 14 euro, spottbillig!

    heute habe ich zu hause den ernstfall geprobt: windel angezogen, unterhose drueber und einige zeit gebraucht, bis ich es geschafft habe, hineinzumachen. dann hab ich die windel noch einige zeit anbehalten und mich hingesessen, um den tragekomfort zu beurteilen.

    fazit: am anfang bei 'wasser marsch' schon ein komisches gefuehl. das legt sich aber bald mal. nach ca 1min ist nicht mal mehr naesse zu spueren. zu riechen ist ueberhaupt nichts. das material (irgendein granulat) saugt super und ist geruchsbindend. die unterhose wurde keine spur nass.
    bin so begeistert, dass ich schon ueberlegt hab, diese windeln auch bei langen filmen einzusetzen, damit ich zwischendurch nicht aufs klo gehen muss.

    im sanitaetshaus habe ich auch ein urinalkondom geschenkt bekommen. nachdem ich mit den windeln so gute erfahrungen gemacht habe, habe ich dzt nicht vor, es einzusetzen. da muss man mehr rumfummeln.

    im realen einsatz, nach der landung einfach die windel ausziehen, in den mitgenommenen muellsack stecken und im naechsten muellkuebel entsorgen.

    diese loesung ist natuerlich auch fuer frauen bestens geeignet.

    ich freu mich schon auf den naechsten streckenflug!
    problem,wenn du die windeln dann beim fliegen angezogen hast......säuft man dann immer ab,wenn du auf strecke gehen willst!

    ist doch immer so,wenn man dann top gerüstet ist,klappts mit dem lange fliegen nimmer

    nö nö späßchen,wünsche dir,daß es super funzt......und wie siehts aus wenn du "GROß" mußt?
    dann drückt dich immer was....iiiihhhhh

    gruß transporter

  12. #26
    Registrierter Benutzer Avatar von on air
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    166
    Ort
    Wien

    AW: Windeln!

    Zitat Zitat von Transporter
    problem,wenn du die windeln dann beim fliegen angezogen hast......säuft man dann immer ab,wenn du auf strecke gehen willst!

    ist doch immer so,wenn man dann top gerüstet ist,klappts mit dem lange fliegen nimmer

    nö nö späßchen,wünsche dir,daß es super funzt......und wie siehts aus wenn du "GROß" mußt?

    hi transporter!

    freili kann man immer absaufen. das risiko ist auch ohne windeln da. nur die windeln stoeren nicht wirklich beim tragen. also eher vernachlaessigbares risiko.

    gross gehen beim fliegen: nicht mein problem.

    on air

  13. #27
    DHV-Mitglied Avatar von makro
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.104
    Ort
    Samerberg

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    bin so begeistert, dass ich schon ueberlegt hab, diese windeln auch bei langen filmen einzusetzen, damit ich zwischendurch nicht aufs klo gehen muss.
    lol - spitzen Idee, vielleicht könnte man sie ja auch gleich den ganzen Tag tragen! Wieviel paßt in so eine Windel wohl rein - wann läuft sie über?

    fragend
    Markus

  14. #28
    DHV-Mitglied Avatar von Christian
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    2.853
    Ort
    Kiefersfelden

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    Zitat Zitat von masterfly
    lol - spitzen Idee, vielleicht könnte man sie ja auch gleich den ganzen Tag tragen! Wieviel paßt in so eine Windel wohl rein - wann läuft sie über?

    fragend
    Markus
    das würde mich auch mal interssieren, sicherlich nicht mehrere Liter.
    bei mir ists so das wenn ich müssen würde es dann mehr als 5-6h dauern würde (bei mehreren 5h Flügen noch nie was passiert). Und dann kommt sicherlich nicht nur ein halber Liter.

    Mach doch mal bitte den Test was da so reinpaßt, das Granulat ist ja auch irgendwann gesättigt. Nimm einfach ein paar Wasserflaschen und füll mal langsam nach, denke das merkt man schnell wann da dann Schluß ist.

    danke Dir für den test,...

    cheers

    Christian
    --------------------
    www.bbq-team.de
    --------------------

  15. Registrierter Benutzer


  16. #29
    DHV-Mitglied Avatar von Martin Prerovsky
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    1.840
    Ort
    Taufkirchen

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    Dass noch keiner die Schubi- Methode erwähnt hat

    Dabei kann man sogar schön im Stehen...

    Gruß,
    Martin

  17. #30
    DHV-Mitglied Avatar von makro
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.104
    Ort
    Samerberg

    AW: Urinalkondom o. Plastikflasche für’s Streckenfliegen ?

    Bei Kinderwindeln stehen kg-Angaben drauf: z.B. 5-10kg oder 13-20kg.
    @Robi: Hab gar nicht gewußt daß die kleinen Scheisser soviel produzieren ...

    @Martin: was ist das?

    Mist, jetzt muß ich schon wieder...
    Markus

  18. Registrierter Benutzer


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •