- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 69 von 78 ErsteErste ... 19 59 67 68 69 70 71 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.035 von 1165

Thema: Drachen / GS mit Elektroantrieb

  1. #1021
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    12

    Cool AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Super schickes Teil Thomas!

    Die Rückenplatte ist gleichzeitig auch Akkuträger nehm ich an?

    Sehe ich richtig, dass Du diesmal auf die Schubstangen verzichtet hast?
    Ergeben sich dadurch keine Probleme bei der Ausrichtung des Motor bzgl. der "Gierachse"?

  2. #1022
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    406

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hi,

    danke :-)

    Akku ist im Schaumstoffkörper unter dem po. kann einfach gewechselt werden da Reisverschluss.

    Die Rückenplatte ist genau meinem Körper angeformt daher verdreht sich so gut wie nix daher wurde auf Schubstangen verzichtet.

    Man muss auch ausdrücklich sagen das es kein Paramotor ist wo ständig über 50 kg oder mehr schieben. zum effizienten / sparsamen flachen steigen mit 1 m / sec reichen ca. 30 kg Standschub.

    Die Drehzahl ist bei nur ca. 1700 -1800 U /min im Steigflug ( beim start bis 2200 / 52 kg schub) in Verbindung mit dem ultraleichten E prop mit 130 cm ist das ein ganz andere Welt gegenüber herkömmlichen Paramotor.

    lg

  3. #1023
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    87

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    grad entdeckt

  4. #1024
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    70

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Schön und hat jemand Infos wann der Antrieb offiziell zu kaufen sein wird, und zu was für Preise (großer/kleiner Akku)?

  5. #1025
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    87

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    hier steht noch etwas:
    http://www.fg-daidalos.de/index.php/...efault&start=6

    Der neue E-Motor "Transformers" von U-Turn!
    Daten: Gewicht mit 20 Minuten Akku 21,6kg mit 70 Min. Akku 31kg.
    Preis von 4990.- bis 6990.-. UL-Ausbildung nur für großen Akku nötig.
    Für kleinen Akku B-Schein und Einweisung.

    Elektromotor Daten:
    Leistung 15 kw
    Energiekapazität Akku 1-3 KWH
    Flugdauer 20-70 Minuten
    Akkuebensdauer mindestens 500 Ladezyklen
    Propeller: 130 cm 2-Blatt
    Käfig 140 cm
    inwiefern das richtig oder aktuell ist, kann ich nicht beurteilen.
    Bei youtube steht noch "U-Turn have now introduced their Transformer motor to the market with a soft release this year."
    Geändert von ABSIMON3 (31.05.2017 um 22:03 Uhr)

  6. #1026
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    406

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    vielleicht liest ja jemand von U-turn hier mit.

    daher die frage: wird der transformer 2017 irgendwo in europa auf einem öffentlich zugänglichen treffen, veranstaltung geflogen?
    ( hier ein Beispiel : Termin für die 2. E-Flugtage am Flugplatz Greiling bei Bad Tölz ist das Wochenende 23./24.09.2017 )


    danke für Infos

    Grüsse
    Geändert von custom-paramotors (01.06.2017 um 08:43 Uhr) Grund: beispiel hinzugefügt

  7. #1027
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    87

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Armin ist mit dem E-Walk vor Kurzem 80km geflogen
    http://www.dhv-xc.de/xc/modules/leon...lightID=866539
    würde mir wünschen, das viele mehr in Richtung Streckenflug gemacht wird - mit Aufstiegshilfen
    Viele Grüße

  8. #1028
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    406

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hi Simon,


    es wird reichlich geflogen. es gibt sehr viele Piloten die nix mit Computer bzw. Flüge hochladen am Hut haben daher kann der Eindruck entstehen das sich " nicht viel tut"
    In Deutschland hängt es teils auch damit zusammen: Startplatz und Co.... wo, wann geflogen wird usw. ist ja alles aktuell als UL zu bewerten.

    Ein Beipiel eines 5,5 H Fluges mit Aufstiegshilfe ( Moskito light mit Eos 100 baugleich wie die E-Version) hier aus Österreich von Manfred.
    Da es auch mein Fluggebiet ist kenn ich die Gegebenheiten und sehe es als tolle Leistung denn der Wind war an diesem Tag doch sehr stark.

    https://paramotors.xcontest.org/worl...3.6.2017/11:25



    Wenn Du aufstiegshilfen in Action sehen möchtest komm am 8. Juli nach Crawinkel zur Challenge. Es sind zwar durchwegs Verbrennerversionen dort aber auch einige Elektroantriebe.


    Grüsse

  9. #1029
    DHV-Mitglied Avatar von enwe
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    666
    Ort
    Bodensee

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Thomas,

    wie sicher ist das E-System von euch in Bezug auf Brand/ -schutz? Als Modellpiloten wissen wir ja aus eigener Erfahrung wie schnell sich ein System (Regler, Akkus, Motor) mal durch Brand und Stichflammen verabschieden kann. Wenn so etwas in der Luft auf meinem Rücken passiert, werde ich quasi frei hängend gegrillt. Die Vorstellung ist nicht so geil. Allerdings interssiert mich diese Technik sehr...

    LG
    Nicolas

    abgeflogen.clothing

  10. #1030
    Registrierter Benutzer Avatar von "Willio"
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    4.044

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Wie sieht es aus mit der Aufstiegshilfe, braucht man da keinen extra Schein, bzw. Flugplatzzwang?

  11. #1031
    GS-Liga Avatar von UlrichPrinz
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.553

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hi Enwe,

    > wie sicher ist das E-System von euch in Bezug auf Brand/ -schutz?
    > Als Modellpiloten wissen wir ja aus eigener Erfahrung wie schnell sich ein System (Regler, Akkus, Motor) mal durch Brand und Stichflammen verabschieden kann.

    Ich bin zwar nicht Thomas, lese aber seit ein paar Jahren intensiv das Endless-Sphere Forum: http://endless-sphere.com
    wo alles um Elektrifizierung diskutiert wird.

    Dort basteln viele Leute 2-Räder mit Elektroantrieb, und eine erste, grundlegende Entscheidung ist immer:
    Modellbau-Komponenten oder EV (Electric-Vehicle) Komponenten.

    Modellbau (Hobby-King) setzt dabei auf kompromisslos extremen Leichtbau, (z.B. Lipo in Plastikbeuteln, offene Controller für hohe Drehzahlen )
    wohingegen EV zuverlässigere, etwas schwerere Komponenten für den Personentransport bezeichnet. (Li-Ion in Metallhülsen, Controller in geschlossenen Boxen (z.B. Kelly))

    Die Modellbau-Fraktion hat oft solche Probleme, wie du sie beschreibst.
    Die EV-Komponenten haben das sehr selten.

    Ich habe 2 Eigenbau eBikes, und habe es auch erst mit Lipo probiert, aber bin dann auch auf Li-Ion umgestiegen.

    Nach endlosem Lesen auf Endless-Sphere habe ich gar keine Angst vor einem Brand,
    wenn die Komponenten richtig gewählt und dimensioniert werden.

    Thomas wird das sicher bestätigen: Er wählt ja auch Controller die in der Industrie verwendet werden:
    Die können sich auch keine Brände leisten...

    Gruss,
    Ulli

  12. #1032
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    406

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hallo Zusammen,


    es gibt da ein ganz klare Antwort: wer mit Industriematerial arbeitet ( wie ich beispielsweise) das genau dafür entwickelt wurde weis das das ganze sicher ist in allen Bereichen.


    Ständig kommen neue Projekt von Bastlern zum Vorschein die ihre "Ideen" mit Modellbaumaterial als neu verkaufen wollen aber schon vor über 5 Jahren eigentlich klar ist das es nicht funktioniert.

    Es gibt Weltweit kein einziges Konzept mit Modellbaumaterial das funktioniert. ( auf die paar Leute die irgendwo abgleiten in Videos dabei einen heulenden Motor laufen lassen mit 65 kg Pilotengewicht, geh ich nicht näher ein..).

    Als Funktionieren definiere ich das aus der ebene Gestartet werden kann bei allen Verhältnissen und ein Sicheres Steigen, min. 1,5 m / Sec. mit 85 kg Pilot möglich ist auch ohne Thermik.
    Und der Pilot im Flug sämtliche Parameter in Echtzeit sehen kann, mehrerer Systeme gleichzeitig die Sicherheit überwachen, abschalten oder Zurückregeln usw.. Der Antriebsakku richtig dimensioniert ist und aus Becherzellen besteht und mechanisch selbst bei Crash ( Sturz im Startlauf usw. ) Gehäusetechnisch absolut save ist.


    Bezüglich Schein: Klar, ist in Deutschland ein UL daher wie Paramotor beispielsweise zu sehen. In Österreich ebenfalls Paramotor daher auch hier Zusatzberechtigung Motor notwendig sowie Kennzeichen etc. notwendig. Schweiz kann ich nicht sagen.

    Klar muss auch sein denn was wäre wenn jetzt plötzlich überall Leute fliegen die weder Icao und co. kennen?

    Schön wäre natürlich für die Deutschen Kollegen das der Flugplatzzwang erleichtert würde für Elektrische genauso wie für Verbrenner. Daran wird ja morgen in Ballenstedt gearbeitet soweit man hört.

    Grüsse

    PS. die Hersteller die Industriematerial herstellen verkaufen überwiegend nur Material an Leute die wissen was zu tun ist. Wie Ulli richtig sagt können die sich keine Fails leisten.
    Denn auch wenn das Material an sich sicher ist kann eine falsche Programierung beispielweise dazu führen das etwas " schief " geht. Daher wird zb. das Setup in meinen Antrieben für den Moskito e-light codiert / gesperrt und incl. Seriennummer gesichert archiviert. So ist ausgeschlossen das jemand selber "rumpfuscht"

    ..zwar schon oft erwähnt aber für die die noch nicht so lange mitlesen: modellbauhersteller schreiben immer das eine Verwendung "manntragend" VERBOTEN ist. selbst bei den asiatischen handelsplattformen ist das immer zu finden. andererseits schreiben die asiatischen gerne die fünffachen Werte drauf damit leute ohne jegliches Fachwissen geködert werden.

    bezüglich Brände etc.. bei Modellbau: ich fliege selber seit über 25 Jahren Modelllfugzeuge und Helis ziemlich alle Klassen. War viel auf Veranstaltungen, Treffen usw. Mir ist bis heute kein einziger Fall bekannt wo plötzlich was abgefakelt ist. Wenns mal wo brannte dann beim Crash oder manche Typen die irgendwie irgendwas zusammengestöpselt haben und dann beim Laden der Akku hochging. Richtig verwendet ist Modellbaumaterial auch total save. Sonst würde nie jemand auf eine Flugshow seinen 5 Kilowatt 3 D- Heli oder seinen 10 KW Impellerjet vorfliegen. Wenns wie gesagt wo hapert dann immer beim Mensch. ....

    ot.

    ...sah mal einen Elektrosegler bei dem der ESC dick im Schaumstoff steckte und der Type meinte wir kennen uns nicht aus als wir im erklären wollten das bitte nicht so zu machen. Er meinte er fliegt schon viele jahre länger als wir und macht das auch beim Empfänger immer schon so..... wird dann auch so einer sein der in foren schreibt wie schlecht der esc Hersteller ist wenn ihm sein teil den dienst quittiert.
    Geändert von custom-paramotors (22.06.2017 um 10:52 Uhr) Grund: nachtrag modellbau

  13. #1033
    DHV-Mitglied Avatar von enwe
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    666
    Ort
    Bodensee

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Super, vielen Dank für die fundierten Statements! :-)

    LG
    Nicolas

    abgeflogen.clothing

  14. #1034
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    87

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb


  15. #1035

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    246

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Klasse Aufnahme.
    Wo genau ist das? Wie hoch warst du da?
    Sieht ja bald so aus als sehe man die Erdkrümmung.

    Gruß, Marty

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •