- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

    Guten Abend allerseits,


    Frage 1: Flächenbelastung:
    An zwei Stellen habe ich von der Empfehlung gelesen/gehört die eine maximale Flächenbelastung von 3kg/m² angibt. Was liegt diesem Grenzwert zugrunde?

    Frage 2, Frontcontainer ohne V-Leine zur Schulter:
    Ich fliege ein Nova Montis mit Frontcontainer, der Retter ist über eine V-Leine mit den Hauptkarabinern verbunden. Intuitiv würde ich beim Retterwurf mit der Hand vor den Tragegurten zum Rettungsgriff langen um die Rettung zu schmeißen. Daraus ergibt sich, dass der Retter, sobald er geöffnet ist, vor dem Gleitschirm steht oder sich mindestens Tragegurte und V-Leine zum Retter kreuzen.
    Ergibt sich daraus ein Problem in Bezug auf Retterfraß, Störung Gleitschirm/Rettung?
    Gibt es da einen Denkfehler von mir oder sollte man „vor“ den Tragegurten zum Retter greifen?
    Hat jemand schon mal einen Retterabgang in der Kombination (Frontcontainer ohne Schulteraufhängung) erlebt und kann berichten?


    Freue mich über Antworten und hoffe, dass der Faden sachlich bleibt..

    Liebe Grüße

    #2
    AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

    Nein, alles gut - das GZ dreht sich schon nach. Würdest Du tatsächlich "vor" den Gurten greifen, fangen die Probleme erst an - erstens geht viel Kraft/Schwung verloren, zweitens ist die Gefahr des Hängenbleibens schon beim Herausziehen groß, und drittens kommst Du in einem Twist da gar nicht mit der Hand durch.


    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Kommentar


      #3
      AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

      Hi,

      wo hast Du die 3kg je m2 her?
      Meinst Du ausgelegt oder projiziert?

      So wenig hatte ich noch nie.

      Edit: OK, ich vermute mal dass Du die Belastung beim Retter meinst. Dann vergiss das geschriebene.
      Zuletzt geändert von SoaringErnie; 14.02.2020, 09:37.

      Kommentar


        #4
        AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

        Die Flächenangaben sind viel zu ungenau: Projiziert, Stoff verbaut oder zur Herstellung benötigte Stoffmenge werden angegeben (habe ich aus dem Retterfaden hier). Von daher ist eine Flächenbelastung nicht sinnvoll.

        Bei Sinkgeschwindigkeit nach Norm ist die max. Belastung angegeben, da 20-25% abziehen, dann passt es.

        Kommentar


          #5
          AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

          Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
          Nein, alles gut - das GZ dreht sich schon nach. Würdest Du tatsächlich "vor" den Gurten greifen, fangen die Probleme erst an - erstens geht viel Kraft/Schwung verloren, zweitens ist die Gefahr des Hängenbleibens schon beim Herausziehen groß, und drittens kommst Du in einem Twist da gar nicht mit der Hand durch.
          Meinst du mit "vor den Tragegurten" aus Pilotensicht, oder aus Sicht von vorne?

          Kommentar


            #6
            AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

            Ich dachte "vor" ist immer in Flugrichtung (so wie rechts und links). Davor greifen wäre dann um den Gurt herum, das andere wäre zwischen den Gurten durch.
            Wir müssen uns auf eine Terminologie einigen ...

            Kommentar


              #7
              AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

              Die 3kg/m2 beziehen sich auf die vom Hersteller angegebene Fläche (typischerweise ausgelegte Fläche). Dieses Maß ist nicht in Stein gemeißelt, sondern nur eine pi mal Daumen Hilfsgröße, ähnlich der Empfehlung, 20% unter max Einhängegewicht zu bleiben. Mit einer Flächenbelastung unter 3kg/m2 wird man idR automatisch auch diese 20% Regel einhalten. Es ist letztlich egal wie man's rechnet. Das Ergebnis wird immer sein, dass man einen Retter mit ausreichend Fläche wählt, und darauf zielt das immer ab.
              Der Gleitschirm-Blog:
              www.lu-glidz.blogspot.de

              Kommentar


                #8
                AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

                zu 1)
                Zitat von pescal Beitrag anzeigen
                maximale Flächenbelastung von 3kg/m² angibt. Was liegt diesem Grenzwert zugrunde?
                Gewicht = Masse * Erdbeschleunigung.
                ist so groß wie
                Widerstand = cw * A * rho/2 * v²

                Also
                m = cw * A * rho/2 * v² / g

                mit g=9.81m/s², rho=1.3kg/kubikmeter und einer Grenzgeschw. 6.8m/s ergibt der hintere Teil etwa 3kg/m²

                m = cw * A * 3kg/m²

                ------------------

                ideale Halbkugel:
                O = (ausgelegte) Oberfläche = 4 pi r² / 2
                A = Querschnittsfläche = pi * r²
                A = O / 2.
                cw = 1.33

                m = O * 1.33/2 * 3kg/m²

                Bei der Halbkugel ausgelegt also nur 2kg/m²

                Kommentar


                  #9
                  AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

                  Danke für eure Antworten!

                  @Lucian: Sowas habe ich mir schon gedacht, dass die 3kg/m² ein andere "Schreibweise" für 20% unter maximale Anhängelast ist..

                  @idefix: Danke für die Rechnung, so könnte man ja seine Sinkgeschwindigkeit in Abhängigkeit von Luftdichte und Anhängelast (sofern man den Cw Wert für seinen Retter hat) ausrechnen. Oder ist die Rechnung für "reale" Ergebnisse viel komplexer unter Einbezug von laminarer bzw turbulenter Strömung?

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Zwei Retterfragen: Flächenbelastung; Frontcontainer

                    Huhn oder Ei?
                    Wenn ich die Zahlwerte so sehe, glaube ich, die 3kg/m2 waren die Ursache für die 6.8m/s.
                    Zitat von pescal Beitrag anzeigen
                    ... so könnte man ja seine Sinkgeschwindigkeit in Abhängigkeit von ... Anhängelast ...ausrechnen...
                    AFAIK wird bei der LTF-Zulassung so ähnlich die Bahngeschwindigkeit bei MaxZuladung errechnet.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X