- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
http://www.skyman.aero/de/gleitschirme/sir-edmund.html

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie Trimgeschwindigkeit errechnen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie Trimgeschwindigkeit errechnen?

    Sommergrüsse in die Runde!

    Ich würde gern die Geschwindigkeiten meiner Schirme berechnen. In meinem Umfeld und mit meinem Gurt, meiner Haltung etc. Dann könnte ich auch mal selber schauen was optimierbar wäre. Wie kann ich das anstellen? Einfachste und genaueste Methode? Würde das gerne vielfach wiederhole können....


    Ich bin zunächst auf das hier gekommen: Um immer vorhandene Strömungen auszugleichen, würde ich an einem thermikschwachen und windarmen Tag mit leichter Gewichtsverlagerung einen grossen Kreis fliegen. Nett wäre, wenn man den Kreis aus einer Aufgezeichnenten IGC Datei rauschneiden und einfach Distanz und Geschwindigkeit auslesen könnte. Wie geht das? Ich hätte Airtome um das dann auszulesen. Aufzeichnungen mache ich mit Skytraxx 2.1 oder XC Tracer oder Flyskyhy auf dem Iphone.

    Freue mich auf sachdienliche Hinweise.

    Sind hier zurzeit Leute unterwegs, die viel offtopic rumlabern? "Wozu brauchts denn sowas?" "Schau doch aufs Display" "wer sowas nicht weiss, gefärdet die Sicherheit aller anderen" etc. Bitte spart euch das und bemüllt einen anderen Thread :-) Achja, die Suchfunktion hat nichts ausgeworfen.

    Grüsse

    Raschel

    #2
    Da die Geschwindigkeitsmessung per GPS höchst akkurat ist, reicht es, bei einer gohen Aufzeichnungsrate (1hz) 1-2 Kreise aus einem Track auszuschneiden und den Schnitt zu bilden.

    Ich mach das natürlich mit ParaFlightBook​ (da ist sogar der Excel-Export von Flugausschnitten mit grafischer Unterstützung zu solchen Zwecken drin), will mich aber nicht wegen "Eigenwerbung" anpöbeln lassen - es geht auch, umständlich, zu Fuss aus dem IGC, wenn das Vario den Speed direkt aufzeichnet...

    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    pfb.ungemachdata.de/

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Kommentar


      #3
      Danke Shoulders,

      mein Rechner ist "vom Baum gepflückt" - leider gibt es PFB wohl nicht für Äpfel? Wie sieht also die "zu Fuss" Lösung aus?

      Cool wäre natürlich, wenn Skytraxx eine Funktion hätte, mit der man Streckenabschnitte "mitschneiden" könnte. Schnipsel also, die parallel aufgezeichnet würden.

      Gibt es ein Workaround?

      Grüsse

      Raschel

      Kommentar


        #4
        Die Formel 'KreiseFliegenUndDannMittelwertDerGeschwindigkeit' ergibt leider einen bis zu 20% zu hohen Wert.
        (Kreis+Windversatz=Zykloide.
        Diese Strecke ist größer, egal ob mit Doppler oder Wegpunkten)

        ---
        Besser:
        Mittelwert aus dem schnellsten und dem langsamsten Wert beim Kreisflug.
        (Auch dies ist falsch, wenn man in einem Wirbel fliegt, z.B. einer rotierenden Thermik)

        ---
        Noch besser:
        zweimal geradeaus fliegen:
        Vmax = ungefähr mit dem (Tal-)wind.
        Vmin = ungefähr gegen den (Tal-)wind.

        Ungefähr reicht deshalb, weil ein Richtungsfehler erst in zweiter Näherung Einfluss auf Vmin, Vmax hat.
        Selbst wenn man komplett die falschen Richtungen quer zum Wind wählt, ist der Fehler gerade mal doppelt so groß, wie derjenige der Kreismethode.

        ---
        Vmin und Vmax kann man am Display ablesen.
        Oder aus der Grafik ermitteln:
        graphisch bügelt man am leichtesten Störungen aus.

        ---
        Beim GPS existieren prinzipiell zwei Geschwindigkeits-Messmethoden:
        1. Direkt durch Auswertung des Dopplereffekts (genauer)
        2. Indirekt, durch Differenz von zwei (ungenau) bestimmten Ortspunkten.
        Evtl. verwenden die Geräte sogar zur Anzeige den Doppler- und zur Speicherung den Differenzwert.
        :-(
        Zuletzt geändert von Idefix; 07.07.2020, 11:36.

        Kommentar


          #5
          Also ich fliege in Kreisen deutlich unter Trimgeschwindigkeit (knapp 10km/h unter Trim).

          Würde eher versuchen einen toten Tag zu erwischen und dann längere gerade Strecke in zwei Richtungen.
          Am besten an den Wendestellen noch ein paar Kreise um den Wind zu checken?
          Dann tracklog lenght durch benötigte Zeit.

          Das ergibt dann allerdings nur die reine Horizontalgeschwindigkeit.
          Zur Fluggeschwindigkeit fehlt also noch der Vertikalvektor (ca. 4km/h).

          Außerdem gibt es verschiedene Geräte zum bestimmen der TAS und IAS.
          Zuletzt geändert von Born2Fly; 03.07.2020, 23:54.
          https://

          Kommentar


            #6
            Zitat von Born2Fly Beitrag anzeigen
            Würde eher versuchen einen toten Tag zu erwischen und dann längere gerade Strecke in zwei Richtungen.
            Am besten an den Wendestellen noch ein paar Kreise um den Wind zu checken?
            Dann tracklog lenght durch benötigte Zeit..
            Korrekte Absolutwerte erhältst du so aber auch nicht.

            Die aufgezeichnete Tracklänge variiert wegen der Fehler in der Positionsbestimmung mit der Anzahl der GPS-Messpunkte (= Aufzeichnungsfrequenz) auf der Messtrecke. Den genauesten Wert erhältst du dann, wenn du nur am Anfang und am Ende einen Messpunkt setzt. Je mehr Messpunkte, desto länger wird (scheinbar) der zurückgelegte Weg zwischen Anfang und Ende der Messtrecke und desto höher wird deine daraus berechnete Geschwindigkeit.

            Ich habe das spasseshalber mal während 31 Flügen (incl. Thermikkreisen) mit zwei gleichzeitig betriebenen Geräten mit 1s bzw. 10s Aufzeichnungsintervall überprüft: die durchschnittliche Abweichung zwischen den beiden Ergebnissen betrug dabei 12,3%. Bei Beschränkung auf die Streckenabschnitte mit reinem Geradeausflug waren es immer noch 2,5%.

            Bernd

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Messstrecke.jpg Ansichten: 1 Größe: 29,2 KB ID: 894370
            Zuletzt geändert von Bair; 04.07.2020, 06:37.
            Die Natur bevorzugt den opportunistischen Mitläufer. Die Welt verändern werden aber die Querköpfe.

            Kommentar


              #7
              Vergesst die Strecke/Zeit-Rechnereien. Die direkt von einem GPS gemessene Geschwindigkeit ist viel exakter - sie entsteht nicht auf diese Weise, sondern aus Signallaufzeiten & Dopplereffekt, ist also immun gegenüber Positionsmessfehlern. Damit sind auch die "Flugfiguren" unerheblich - 1-2 Kreise reichen aus, und die Genauigkeit der daraus errechnete Schnittgeschwindigkeit wird nur noch von einer direkten TAS-Messung übertroffen.

              CU
              Shoulders
              Stefan Ungemach
              pfb.ungemachdata.de/

              Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

              Kommentar


                #8
                Ja, ich denke das kommt hin. Wie kann ich (mit einem Apple Rechner) ein Stück aus einem IGC oder Klm Track ausschneiden? Also eben die 1-2 gewichtsgesteuerten 200 m Kreise rausschneiden? Dann hab ich ja das Ergebnis vorliegen. Dass ein möglichst kurzes Aufzeichnungsintervall dabei hilft ist jetzt ja klar.

                Grüsse

                Raschel
                Zuletzt geändert von Raschel; 04.07.2020, 11:06.

                Kommentar


                  #9
                  Wie erreiche ich bei einem Kreis oder Kurvenflug Trimgeschwindigkeit?
                  Da die Anzahl meiner jährlichen DHV-XC Punkte unterhalb der Kompetenz und Seriösitätsgrenze dieses Fachforums liegen sind meine Kommentare mit Vorsicht zu geniessen!

                  BGD Cure 2 / Gin Genie Lite 2 / iPad Air 2 mit Freeflight und Bräuninger SensBox

                  Kommentar


                    #10

                    Wie schneidet man aus einem Kml oder IGC Track ein Stück heraus? DAS ist im Moment die Frage.

                    Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
                    Wie erreiche ich bei einem Kreis oder Kurvenflug Trimgeschwindigkeit?
                    Hast Du mal die Geschwindigkeitn von einem grossen ungebremst geflogenen Kreis mit einem Radius von 200 m mit dem Geradausflug verglichen? Auf welche Abweichung bist Du gekommen?


                    Grüsse

                    Raschel
                    Zuletzt geändert von Raschel; 04.07.2020, 15:42.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Bair;
                      Bei Beschränkung auf die Streckenabschnitte mit reinem Geradeausflug waren es immer noch 2,5%.
                      [/URL]
                      Denke das wäre für unsere Zwecke ausreichend.

                      Das einfachste ist immer noch der TAS Sensor.
                      https://

                      Kommentar


                        #12
                        @Raschel: Nein, hab ich noch nicht verglichen aber einen "ungebremsten" Kreis gibt es nicht sonst würde der Schirm keinen Kreis fliegen.

                        P.S. Ich schätze mal, das du trotz nur Gewichtsverlagerung zwischen 2 und 3 km/h verlieren wirst.
                        Zuletzt geändert von Im Lee is schee!; 04.07.2020, 17:54.
                        Da die Anzahl meiner jährlichen DHV-XC Punkte unterhalb der Kompetenz und Seriösitätsgrenze dieses Fachforums liegen sind meine Kommentare mit Vorsicht zu geniessen!

                        BGD Cure 2 / Gin Genie Lite 2 / iPad Air 2 mit Freeflight und Bräuninger SensBox

                        Kommentar


                          #13
                          Wenn ich wissen will wie schnell ich fliege, dann nehme ich mein altes Compeo mit Staudruck Rohr.
                          Das rechnet Luftdruckabhängig den IAS zum TAS um.

                          Ich hatte parallel dazu mal ein Schalenwindmesser dabei. Eine nennenswerte Abweichung habe ich dabei nicht feststellen können.

                          Um möglichst vergleichbare Messergebnisse zu bekommen könnte man den StaudruckSchlauch an einer definierten Stelle z.B. am Tragegurt befestigen. Damit wärst Du dann ausreichend weit von evtl. Beeinflussungen durch Gurtzeug, Füsse, ... entfernt.

                          Ich nehme mir ein altes Compeo immer noch gerne mit wenn ich einen neuen Schirm ausprobiere und wissen will wie schnell die Tüte ( mit meinem Paulaner Spoiler, Gurt, Flächenbelastung, ... ) geht.

                          Um Gurtzeuge oder Einstellungen zu Vergleichen macht es sicher auch Sinn. Günstige ältere Varios aus dem Gebrauchtmarkt mit einen internen Staudruck Sensor oder einen Anschluss für ein TAS Sensor sind da sicher brauchbar ( wobei man den externen Sensor natürlich auch mitnehmen, festbinden, Einstecken, ..., verstauen muss )

                          @Schoulders: Welche Varios protokollieren eigentlich den AirSpeed mit ?

                          gRuss Ralf

                          Kommentar


                            #14
                            Messen können TAS Compeo und Digifly Air (letzteres besser). Sie protokollieren auch, aber mir ist ad hoc keine Software bekannt, die das ins IGC übernimmt. Hab aber noch nicht explizit nachgesehen...

                            CU
                            Shoulders
                            Stefan Ungemach
                            pfb.ungemachdata.de/

                            Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                            Kommentar


                              #15
                              Kann das nicht auch der TAS von SKYTRAXX ?
                              Bei SKYTRAXX werden doch auch die Beschleunigungen in den IGCs getrackt (wenn ich das richtig in Erinnerung habe).
                              Wird dann die TAS nicht getrackt?
                              Falls nein, sollte das eine Mail an Jürgen ermöglichen ....
                              Nur Flieger wissen warum die Vögel singen ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X