- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Akkus, Ansmann 2000mAh

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Akkus, Ansmann 2000mAh

    Da hier kürzlich danach gefragt wurde:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...category=10661

    Ist nach allem, was ich bislang bei EBAY durchsucht hab´ mit das günstigste Angebot im Moment. 13,50 Euro incl. Versand für´s 4er-Pack, immer noch etwas billiger als die 1800er im Laden.

    Oder gleich 8 Stück für 23,00 Euro incl. Versand,
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...category=28995


    Wer´s braucht ... ich hol´ mir ´ne Ladung, auch wenn man nicht viel Schnitt macht dabei


    Markus
    Born to glide
    Zuletzt geändert von MH; 28.02.2003, 21:28.
    http://www.borntoglide.de
    http://www.bodenlos.de

    #2
    hey falls Ihr mehrere braucht, dann kann ich ein befreundetes Unternehmen fragen, was die dafür wollen - aber nicht wegen 10 Stück ...........


    BERNY

    Kommentar


      #3
      Also ich würd auch 8 Tück nehmen, somit wären's schon 16 !
      Es sei denn Markus hat schon geebayed !?

      Frag doch mal bei dem Unternehmen ab wann sich's lohnt ...


      Gruß
      Bernd

      Kommentar


        #4
        ok

        Ich wäre für nen guten Preis auch dabei mit 10 Stück.
        Hat schon jemand Vergleiche mit den Sanyos 1800?
        Gruß Ulrike

        Kommentar


          #5
          Vergleichstest

          Hallo Ulrike,

          extra für Dich habe ich einen Auszug aus einer führenden Fachzeitschrift erstellt. Sanyos 1800er gibts anscheinend nicht mehr, ersetzt durch 1850er:


          Noch etwas: Die GP 2000 Akkus gibt es bei Reichelt für € 2,75,
          http://www.reichelt.de/Info.html?Pl3...+NIMH++++artnr
          vergleich das mal mit dem Conrad-Preis!

          Zum Ladegerät noch eine Frage: Wer hat Erfahrung mit dem Akku-Trainer II, http://www.busse-yachtshop.de/da_nim...-trainer2.html speziell ob die Akku-Analyse (numerische Kapazitätsanzeige) etwas taugt?

          Gruß,
          Peter
          Zuletzt geändert von iam-peter; 27.02.2003, 09:17.

          Kommentar


            #6
            merci!

            Hi Peter,
            danke für den Service, perfekt.
            Habe auch gleich bei Reichelt nachgeschaut und schon die nächste Frage:
            Ich habe bislang nur NiCd bzw. NiMH in Gebrauch, was ist von Alkaline-Akkus (AccuCell) zu halten? Da gibts auch 1800er, allerdings mit 1,5 V. Besser tauglich für unsere Zwecke (GPS, Vario, Digi?)
            Ulrike
            Zuletzt geändert von ulrike; 27.02.2003, 14:38.

            Kommentar


              #7
              Hallo Ulrike,
              seit ca. 2 Jahren verwende ich die Accucell.
              1. erfordert ein besonderes Ladegerät
              2. praktisch keine Selbstentladung - d.h. ich lade immer sofort nach einem Flugtag
              3. laut Hersteller bis zu 500x aufladbar
              meine Erfahrung ist viel weniger - nach ca. 3/4 Jahr bildet sich eine Schicht an den Kontakten, die aussieht, als ob Säure aus dem Akku austritt. Dann traue ich mich nicht mehr die Dinger in mein Funkgerät zu stecken.
              Seit 1 Monat probiere ich die Alkaline Akkus von Rayovac (www.elv.de) die sind deutlich günstiger
              Grüße
              Jürgen

              Kommentar


                #8
                o.k. i frag morgen mal nach


                BERNY

                Kommentar


                  #9
                  bin auch dabei

                  .... ich würde auch gerne 14 Stück nehmen

                  Gruß Dietmar

                  Kommentar


                    #10
                    Nochmal zu AccuCell

                    Habe vor ca. 2 jahren auch mal mit den AccuCell "Batterien" rumprobiert und mir damals auch das passende Ladegerät dazu gekauft. Alle AccuCell "Batterien" sind mir innerhalb eines Jahres ausgelaufen ! Zum Glück immer beim Laden, sodaß wenigstens nicht meine elektronischen Geräte (vor allem Funk) beschädigt wurden. Der Hersteller hat mir zwar großzügig alle Zellen ausgetauscht, aber so richtig Vertrauen hatte ich nicht mehr in die Dinger. Diese Erfahrungen sind ca. 2 jahre alt, mag sein, daß sich da inzwischen was verändert hat. Ich benutzte mitlerweile wieder NiCd oder NiMh Zellen.

                    Stefan

                    Kommentar


                      #11
                      Akkus

                      Hallo hab heute nachgefragt und folgende Antwort bekommen.


                      Er meinte wir sollen die Finger von den GP Zellen, lassen, da es des öfteren vorgekommen sei, dass die Akkus "ausliefen" ( also es bildete sich am Sicherheitsventil Salz)

                      2 würden Sie die 2000mAh nicht bringen und die Streuung sei sehr hoch bei den Akkus - sie kommen aus Fernost ( also gibt viele gute aber auch viele schlechte)

                      Er bot mir die selben wie z.B. von Ansmann (ist ja auch blos ein Großhändler) an für 2,65 € pro Stück ( inklusive MwST)
                      Kapazität 2000mAh (Echtwert !)



                      Beim Versand reichen 2 € unversichert.


                      Berny
                      Zuletzt geändert von Berni; 28.02.2003, 17:06.

                      Kommentar


                        #12
                        Bin jetzt erstmal vier Tage weg, habe aber Interesse an dem Angebot . Genauere Konditionen - Vorgehensweise bei Bestellung wären noch wissenswert.

                        Grüße
                        Bernd

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Akkus

                          Original geschrieben von Berni
                          Er bot mir die selben wie z.B. von Ansmann (ist ja auch blos ein Großhändler) an für 2,65 € pro Stück ( inklusive MwST) Kapazität 2000mAh (Echtwert !)

                          Beim Versand reichen 2 € unversichert.
                          Wär interessant, sind dann 12,60.-Euro für´s Viererpack statt den 13,50 bei Ebay.
                          Sind´s dann original Ansmänner oder nur vergleichbare? Hätt´ schon gern die originalen.

                          Markus
                          Born to glide
                          http://www.borntoglide.de
                          http://www.bodenlos.de

                          Kommentar


                            #14
                            Anmerkung

                            Hallo,

                            anzumerken ist noch, dass die Hersteller oft nur die Nennkapazitäten angeben, diese aber nicht selten im Gebrauch aber nur unter Laborbedingungen erreicht werden.

                            Bei den Sanyo-Twincell, ich verwende die 1600er, ist stets aber die garantierte Nutz-Nennleistung angegeben.

                            Also aufpassen und nicht nur von Nennkapazizäten locken lassen.
                            Bei den jetzt häufiger anzutreffenden 2000 mA/h-Akkus dürften nur die wenigstens auch im Betrieb diese Leistung abgeben.

                            Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die Akkus der neuesten Generation nur mit den wenigstens am Markt gebräuchlichen Ladegeräten voll geladen werden können.

                            Die meisten Lader können oft gerade 1600 mA/h laden, ehe die Abschaltautomatik in den Erhaltungsbetrieb umschaltet. Also auch mit die Lademethode und Technik entscheidet gehörig bei der Leistungsfähigkeit der Akkus mit.

                            Am besten ist man derzeit mit den Ladern von Ansmann bedient. Auch Multitalente wie Varta-Multicharger etc. sind geeigenet, wenn sie entsprechende "Inteligente Lade- und Erhaltungschaltungen" besitzen und die Nennkapazitäten zumindest laden können.

                            Alle 0815-Lader die man an jeder Ecke bekommt sind ein Kraus für den hochgezüchteten Akku.

                            Noch ein Tipp am Rande:

                            Akkus immer im Pack betreiben und nie untereinander austauschen.

                            Gruss
                            Stefan, grippegeplakt wieder ins Bett steigend, während die Fliegerwelt ins Thermikexil flüchtet *schnief*

                            Kommentar


                              #15
                              Hi Stefan, ist's denn immer noch nicht besser mit Deinem Zustand ?
                              Gute Besserung noch mal mit Nachdruck !!! Vielleicht hilft's ja.

                              Habe ein nicht ganz schlechtes Emmerich Ladgerät, aber das scheint nur bis 1100 mA zu gehen. Mist. Was kosten denn die o.g. Geräte so im Schnitt ?

                              Ach ja, wer ein Emmerich Ladegerät für bis 1100 mA braucht melde sich doch einfach

                              Bernd

                              ( Von jetzt an 4 Tage fort )

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X