- Anzeige -
KONTEST =:= GLEITSCHIRMSERVICE
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
http://www.skyman.aero/de/gleitschirme/sir-edmund.html

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Flymaster Live DS

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Flymaster Live DS

    War gerade am Durchblättern der DHV Info und da ist mir diese Anzeige sofort aufgefallen.
    Das Teil schwirrt ja schon ziemlich lange als Prototyp herum aber wenn es jetzt schon Werbung dafür gibt dürfte der Erscheinungstermin nicht allzu lange auf sich warten lassen.
    Da mein iPad langsam in die Jahre kommt und die Oberfläche schon etwas "blind" wird und die Ablesbarkeit etwas darunter leidet könnte es ein guter Ersatz dafür werden.
    Auf der einen Seite würde ich mir 1,5kg iPad und Power Bank einsparen können aber auf der anderen Seite muss ich das Gewicht in Blei mit nehmen um mein Kampfgewicht zu halten.
    Ist eigentlich schon bekannt was für Infos auf den beiden Screens aufgeteilt werden?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: large-9da200087eaf5fc0d4e710280eb0b636.png
Ansichten: 2640
Größe: 532,9 KB
ID: 904466
    Da die Anzahl meiner jährlichen DHV-XC Punkte unterhalb der Kompetenz und Seriösitätsgrenze dieses Fachforums liegen sind meine Kommentare mit Vorsicht zu geniessen!

    BGD Cure 2 / Gin Genie Lite 2 / Air3 7.3+ und Bräuninger SensBox(Backup)

    #2
    Links Karte in bunt, rechts Vario-Infos in monochrom.
    Jedes Wesen kann nur in seiner Eigenheit gut sein.
    _________________________________________

    Wenn‘s piepst, Psychiater aufsuchen...

    Kommentar


      #3
      Ich kenn aber auch ein Bild in dem im farbigen Bildschirm die Variodaten am oberen und unteren Rand eingeblendet werden.
      Da die Anzahl meiner jährlichen DHV-XC Punkte unterhalb der Kompetenz und Seriösitätsgrenze dieses Fachforums liegen sind meine Kommentare mit Vorsicht zu geniessen!

      BGD Cure 2 / Gin Genie Lite 2 / Air3 7.3+ und Bräuninger SensBox(Backup)

      Kommentar


        #4
        Ich könnte mir vorstellen, dass man auf der Kartenseite auch Varioinformationen einblenden kann. Aber der Rechte ist monochrom, der linke ist bunt, daraus ergibt sich für mich irgendwie eine natürliche Nutzung, sich eben die Karte nicht vollmüllen zu müssen.

        Der eine Button deutet auch irgendwie auf eine Bildschirmwechsel Funktion hin...von links nach rechts ergibt das für mich aber keinen Sinn.
        Jedes Wesen kann nur in seiner Eigenheit gut sein.
        _________________________________________

        Wenn‘s piepst, Psychiater aufsuchen...

        Kommentar


          #5
          Wenn ich mal die Maße hernehme und die Ränder abziehe ist das, was vom Bildschirm übrig bleibt, schon winzig gegenüber einem iPad.
          Über alles gesehen ist ein iPad aber auch nicht so viel grösser.
          Das einzige Killerargument wäre noch die wesentlich bessere Ablesbarkeit des Farbdisplays bei direkter Sonnenbestrahlung aber das muss man erst mal abwarten.
          Da die Anzahl meiner jährlichen DHV-XC Punkte unterhalb der Kompetenz und Seriösitätsgrenze dieses Fachforums liegen sind meine Kommentare mit Vorsicht zu geniessen!

          BGD Cure 2 / Gin Genie Lite 2 / Air3 7.3+ und Bräuninger SensBox(Backup)

          Kommentar


            #6
            Gibt es zu dem Gerät eigentlich schon neue Infos?

            Gruß

            Kommentar


              #7
              New LIVE DS: your sixth sense in flight

              Kommentar


                #8
                Ich weiss, offtopich, wollte es schon wieder löschen, aber vielleicht nützt es ja jemandem:

                grosser e-Ink-Screen von Hisense, Onyx (gibt sicher auch andere), XCTrack, XCTracer koppeln, wenn Tasten gewünscht https://bitbucket.org/raffiniert/xcremote/wiki/Home koppeln. Sehe den Mehrwert eines solchen Geräts nicht.
                Ich hatte es in St. Hilaire schon 2 mal in der Hand und verstehe es trotzdem nicht.

                Bei einem eInk-Screen braucht man auch keine Powerbank.
                www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Slople.com Beitrag anzeigen
                  Sehe den Mehrwert eines solchen Geräts nicht.
                  Ich hatte es in St. Hilaire schon 2 mal in der Hand und verstehe es trotzdem nicht.
                  Ich schon, und ich habe den Sinn der Informationstrennung auf zwei verschiedene Displays vor einem neurophysiologischen Hintergrund auch schon mehrfach ausgeführt. Da ich aber noch weniger Lust auf eine anstrengende Wiederholung habe, erlaube ich mir diesmal, einfach auf die Artikel im DHV-Magazin zum Thema (zuletzt 2021 "Effektives Fliegen mit dem Vario") zu verweisen

                  Stefan Ungemach
                  pfb.ungemachdata.de/

                  Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                  Kommentar


                    #10
                    Du kannst ganz problemlos auf jedem Android den Split-Screen aktivieren und z.B. links XCTrack (Karte und Querschnitt) und rechts XCSoar (nur Daten) laufen lassen, in der Mitte schwarzes Klebeband um das neurophysiologisch kompatibel zu machen ;-)
                    Seis drum, kann sich ja jeder kaufen wenn er möchte.

                    Ich bin mir recht sicher, dass XCTrack bei der derzeitigen Entwicklungsgeschwindigkeit in wenigen Jahren wie Tag und Nacht besser dastehen wird als jede InHouse-Entwicklung der grossen Hersteller.

                    Schon alleine, dass ich am Comp einfach nur den QR-Code scannen muss, ohne auch nur die WPT-Datei zu besitzen, ist im Vorbereitungsstress Gold wert.

                    Live Regenradar, Winddaten, jede beliebige Webseite auf einem eigenen Widget / eigener Seite, alles völlig frei zu konfigurieren, wenn gewünscht mit Tastenfernbedienung am Tragegurt... was will man mehr.
                    www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

                    Kommentar


                      #11
                      Kann man da auch Spiele draufladen? Für lange Talquerungen wäre das vielleicht cool
                      Aber sonst ... naja ... es wird auch seine Anhänger finden, so wie die teuren Skytraxx Teile.

                      Bin dann auch eher der XC Track Fan, es macht für meinen Anwendungsbereich eigentlich alles besser und das für Lau.
                      [UP Kangri - Lightness 2] - [UP Kibo - Neo Shorty]

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Slople.com Beitrag anzeigen
                        Du kannst ganz problemlos auf jedem Android den Split-Screen aktivieren und z.B. links XCTrack (Karte und Querschnitt) und rechts XCSoar (nur Daten) laufen lassen, in der Mitte schwarzes Klebeband um das neurophysiologisch kompatibel zu machen ;-)
                        Genau das steht - der neurophysiologische Hintergrund ist real und nichts zum Begrinsen - auch als konkreter Vorschlag in den angesprochenen Artikeln. Schön, dass die gelesen werden

                        Was die Entwicklung von XCTrack angeht, bin ich nicht ganz so optimistisch. Gerade hab ich wieder eins mit optimierter Hardware auf Herz und Nieren getestet (Air3+), aber da bleibt doch vieles auf einem Level stehen, der zwar Bastler und Sparfüchse begeistert, aber unter den Möglichkeiten bleibt. Da wird mit Algorithmen experimentiert (Partikeldrift), die Beurteilung dann aber doch wieder an den Endanwender delegiert - so arbeiten basisdemokratische Bastelstuben, aber nicht Produktentwickler. Dann doch lieber den umgekehrten Ansatz von z. B. Naviter (die übrigens auch Comp-QRs lesen und überhaupt seit Jahren den drahtlosen Task-Austausch beherrschen bzw. erfunden haben): da wird entwickelt und evaluiert, bevor der Anwender dann tatsächlich ein zu Ende gedachtes Gerät bekommt, ohne sich in der Entscheidungsvielfalt zu verlaufen.

                        Aber wie Du schon sagst: es kann ja jeder kaufen, was er will. Hier sind wir halt in einem Internetforum, wo man immer mehr technikaffine Menschen trifft, die gerne Energie ins Individualisieren investieren und die Deutungshoheit über den "korrekten" Aufbau ihrer Geräte behalten wollen. Kann man machen, muss nicht immer zum besten Ergebnis führen.

                        Repräsentativ ist das freilich nicht. Die überwältigende Mehrheit (so wie ich das auf Vorträgen erlebe) möchte ihr Cockpit lieber möglichst einfach nutzen statt selberbauen, und sie bringen den Fachleuten auch das Vertrauen entgegen, dass die ihren Job können. Ist wie mit Autobesitzern oder Patienten - die meisten delegieren die Fachkompetenz an Werkstätten und Ärzte, aber ein Teil macht und kann alles selber billiger und besser.
                        Zuletzt geändert von shoulders; 14.01.2022, 18:51.
                        Stefan Ungemach
                        pfb.ungemachdata.de/

                        Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                          ...Die überwältigende Mehrheit (so wie ich das auf Vorträgen erlebe) möchte ihr Cockpit lieber möglichst einfach nutzen statt selberbauen, und sie bringen den Fachleuten auch das Vertrauen entgegen, dass die ihren Job können.
                          Die Gestaltung von 8 Flymaster DS Bildschirmseiten muß genauso gemacht werden wie die von 8 XC Track Seiten. Es sei dann man nutzt das Potential des Gerätes nicht, und nimmt lediglich das Factory-Setting (ich nehme an es gibt eins). Überhaupt erscheint mir die Intensität der Beschäftigung mit einem so mächtigen Instument wie dem Flaymaster DS alles andere als Plug-and-Play zu sein, ebenso nicht XC Track.

                          Darüber hinaus dürften beim gegebenen Format nahezu alle Sitzgurtflieger rausfallen. Nutzer von verkleideten Hike&Fly Gurten auch. Damit wäre außerdem die Gruppe derer, dIe nur „nutzen“ wollen oder können, auch schon fast erschöpft. Der Rest programmiert hier wie dort halt 8 Seiten, und hat sich vorher intensiv mit der Materie beschäftigt.

                          Ich musste gerade etwas auf Deine Signatur schielen.

                          Was ich jedoch am DS echt mächtig finde, ist die schiere Bildschirmfläche, top.
                          Zuletzt geändert von BIKEandFLY; 14.01.2022, 21:58.
                          Jedes Wesen kann nur in seiner Eigenheit gut sein.
                          _________________________________________

                          Wenn‘s piepst, Psychiater aufsuchen...

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                            Genau das steht - der neurophysiologische Hintergrund ist real und nichts zum Begrinsen - auch als konkreter Vorschlag in den angesprochenen Artikeln. Schön, dass die gelesen werden
                            Habe ich leider nicht. Das war tatsächlich als Witz gemeint. Möglich, dass es neurophysiologisch etwas bringt. Zufällig fliege ich sogar ein Cockpit, welches dann in dieser Hinsicht gut sein sollte - ich wusste es nur noch nicht ;-)

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1159.jpeg
Ansichten: 1352
Größe: 76,2 KB
ID: 913254

                            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                            der zwar Bastler und Sparfüchse begeistert, aber unter den Möglichkeiten bleibt.
                            Ich denke nicht, dass basteln und sparen die beiden Hauptgründe sind, wieso in der Comp-Szene kaum noch was anderes zu sehen ist.


                            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                            Da wird mit Algorithmen experimentiert (Partikeldrift), die Beurteilung dann aber doch wieder an den Endanwender delegiert - so arbeiten basisdemokratische Bastelstuben, aber nicht Produktentwickler.
                            Das stimmt, Produktentwickler lassen dafür Käufer ihrer Hardware oft schon nach wenigen Monaten / Jahren ohne sinnvolle Updates sitzen, während bei XCTrack innerhalb des letzten Jahres alleine 3 meiner GitLab-Issues umgesetzt wurden:

                            - viel mehr Tastenzuordnungen, z.B. Karten-Zoom / Verschieben, so dass meine https://bitbucket.org/raffiniert/xcremote/wiki/Home sinnvoll genutzt werden kann
                            - Thermikstärke zu Höhe Diagramm
                            - Erweiterung des Web-Widgets mit weiteren Parametern, so dass im Web-Widget Webseiten nicht nur per lat/lng parametrisiert aufgerufen werden können (ich rufe so z.B. winds.mobi auf und kann künftig über die neuen Parameter heading / height etc. sinnvoller einschränken, welche Windstationen ich in der Listenansicht sehen möchte -> nämlich nur die auf meinem Kurs)

                            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                            Dann doch lieber den umgekehrten Ansatz von z. B. Naviter
                            Nein, für mich nicht, danke.

                            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                            die übrigens auch Comp-QRs lesen
                            Das wusste ich nicht, cool!

                            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                            bevor der Anwender dann tatsächlich ein zu Ende gedachtes Gerät bekommt
                            Nun, wenn mein Fliegerfreund mit Oudie 4 (alle HW-Updates gemacht) sein Gerät neben meine hält weiss er jedenfalls, wieso er seine Bildschirmseiten nicht so gerne zu Hause konfiguriert: er kann es in der Luft wegen mangelndem Kontrast und Schminkspiegel-ähnlicher Reflektion eh kaum nutzen.

                            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                            die gerne Energie ins Individualisieren investieren
                            Ja, stimmt in meinem Fall sicher. Wenn man früher wettkampfmässig Modellsegelflug betrieben hat kam man ums "basteln" auf höchstem Niveau eh nicht drum rum, das vermisse ich etwas beim Gleitschirmfliegen ;-) Wer auf dem Bild oben etwas genauer hinschaut, entdeckt mehr als nur eine Cockpit-Modifikation...

                            Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                            die meisten delegieren die Fachkompetenz an Werkstätten und Ärzte, aber ein Teil macht und kann alles selber billiger und besser.
                            das wiederum verbitte ich mir - ich gehe ohne Google-Vordiagnose zum Arzt, wenn es mal nötig sein sollte, und mein Auto wird wenn nötig vom Markenfachmann bei mir zu Hause "untersucht" ;-)

                            www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                              Aber wie Du schon sagst: es kann ja jeder kaufen, was er will. Hier sind wir halt in einem Internetforum, wo man immer mehr technikaffine Menschen trifft, die gerne Energie ins Individualisieren investieren und die Deutungshoheit über den "korrekten" Aufbau ihrer Geräte behalten wollen. Kann man machen, muss nicht immer zum besten Ergebnis führen.
                              Sprichts du von dir?
                              Einfach etwas weniger Oberlehrer in deine Texte packen, dann ist alles gut.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X