- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Ozone Buzz Z6

  1. #1
    DHV-Mitglied Avatar von Rush M
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    184
    Ort
    Berlin

    Ozone Buzz Z6

    Hallo Zusammen,

    ist denn eigentlich jemand schon den Buzz Z6 geflogen?
    Fliegt er denn überhaupt und wenn ja wie und überhaupt. Der Lebenszyklus meines Z4 neigt sich nämlich dem Ende zu...
    ------------------------------
    Greetings from Devil Hill

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    134

    AW: Ozone Buzz Z6

    Warum solls plump der Nachfolger werden? Warum nicht aus allen in Frage kommenden Schirmen wählen? Wär das nicht die pragmatischere Vorgehensweise?

  3. #3
    DHV-Mitglied Avatar von Rush M
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    184
    Ort
    Berlin

    AW: Ozone Buzz Z6

    Genau das mache ich. Und darunter ist auch der neue Buzz.
    ------------------------------
    Greetings from Devil Hill

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    17
    Ort
    Sundern

    AW: Ozone Buzz Z6

    Gibt es schon Erfahrungen mi dem Buzz Z6 vielleicht auch im Vergleich mit ION5,Epsilon9,T5,Arcus RS,Kibo oder noch Arak.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    65
    Ort
    Bochum

    AW: Ozone Buzz Z6

    Ich bin heute in Kössen den Buzz Z6 probegeflogen und bin genau wie mit den Buzz Z5 vor 2 Jahren abermals schwer entäuscht. Was hier Ozone nach den Z4 gemacht hat, geht meiner Meinung in die falsche Richtung. Am Schirm selbst stören mich die extrem dünnen Leinen, die zum großen Teil nicht ummantelt sind. Wenn man bei der Flugvorbereitung den Schirm zusammenzieht und am Startplatz das Bündel vor sich auf den Boden schmeißt, dann bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Verknotung. Die Galerieleinen sind so dünn (dünner als Zahnseide), dass ich Bedenken habe, ob die mehere Starts auf scharfkantigen Steinböden (z.B. in den Dolomiten) überstehen. Ob das die Low-B Kundschaft wirklich so haben will? Naja, soll sich jeder selbst ein Urteil bilden. Zum Flugverhalten: Das Startververhalten ist einfach, aber auch nicht besser als mit meinem Buzz Z4. Rein subjektiv fühle ich nicht so sicher unter dem Schirm, wie unter dem Z4. Woran das liegt kann ich nicht genau sagen. In jeden Fall ist die Roll-Dynamik deutlich höher, als beim Z4. Wingover sind sehr schnell mit großer Amplitude möglich. Und auch in die Steilspirale ist relativ schnell eingeleitet. Das müsste eigentlich auch darauf hindeuten, dass bei großflächigen Klappern diese Dynamik entsteht. Dies war übrigens einer der Gründe warum ich mich damals gegen den Tequila 4 und für den Buzz Z4 entschieden habe. Z5 und Z6 haben vom Fluggefühl des Z4 rein gar nichts mehr zu tun. Heute beim Testflug sind ca. 40 Schirme in der Luft, 10 (darunter ich) saufen ab, 30 steigen bis über das Unterberghorn. Ich kenne eigentlich die Thermikgeheimnisse dort ziemlich gut, und bin normalerweise einer der wenigen ganz top in Gesellschaft mit höherklassigen Schirmen, und gehe dann gerne auch mal auf Strecke. Aber mit dem Z6 war es mir nicht möglich die schwachen Thermiken zu greifen. Das war wie mit einer feuchten Seife in der Hand. Sie flutschten mir immer aus der Hand. Ich wollte das einfach nicht wahrhaben, und habe über eine halbe Stunde um jeden Zentimeter gekämpft. Keine Chance, wir passen nicht zusammen. Beim Z4 ist das so, dass er beim Einfliegen in die Thermik automatisch etwas langsamer wird. So gewinne ich immer einige Sekunden zusätzlich beim Steigen, ohne sie beim Eindrehen wieder komplett zu verlieren. Der Z6 scheint mir etwas schneller im Trimmspeed zu sein. Zumindest hatte ich das Gefühl, als ich anderen Schirmen hinterhergeflogen bin. Auch das Kurvenfliegen ist anders als beim Z4. Bei engen Kurven neigte der Z6 ab zu zum Graben. Das kannte ich so vom Z4 nicht. Jetzt weiß ich endlich, wie sich "Graben" anfühlt. Man kann das aber durch Gegenstützen der anderen Bremse abstoppen. Trotzdem gefällt mir das nicht. Ohranlegen funktioniert gut und ohne zu Flattern. Die Ohren gehen aber nur ganz ganz langsam wieder auf. Wow, jetzt habe ich eigentlich mehr Negatives über den Z6 berichtet, als ich wollte. Aber meine Erwartungen waren eben sehr hoch. Jetzt muss ich mich wohl bei anderen Herstellern umsehen. Leider ist die Auswahl bei Schirmen bis 115kg Gewichtsbereich sehr überschaubar. Bis dahin bleibe ich noch bei meinem geliebten Buzz Z4. Schade, daß man den nicht mehr neuwertig kaufen kann.
    Gruß, Textilflieger

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    2.735
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Ozone Buzz Z6

    Als ich diesen unformatierten Block sah hatte ich schon gar keine Lust mehr ihn zu lesen.
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Cure / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  7. #7
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    1.701

    AW: Ozone Buzz Z6

    Zitat Zitat von Mattes63 Beitrag anzeigen
    Ich bin heute in Kössen den Buzz Z6 probegeflogen und bin genau wie mit den Buzz Z5 vor 2 Jahren abermals schwer entäuscht. Was hier Ozone nach den Z4 gemacht hat, geht meiner Meinung in die falsche Richtung. Am Schirm selbst stören mich die extrem dünnen Leinen, die zum großen Teil nicht ummantelt sind. Wenn man bei der Flugvorbereitung den Schirm zusammenzieht und am Startplatz das Bündel vor sich auf den Boden schmeißt, dann bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Verknotung. Die Galerieleinen sind so dünn (dünner als Zahnseide), dass ich Bedenken habe, ob die mehere Starts auf scharfkantigen Steinböden (z.B. in den Dolomiten) überstehen. Ob das die Low-B Kundschaft wirklich so haben will? Naja, soll sich jeder selbst ein Urteil bilden. Zum Flugverhalten: Das Startververhalten ist einfach, aber auch nicht besser als mit meinem Buzz Z4. Rein subjektiv fühle ich nicht so sicher unter dem Schirm, wie unter dem Z4. Woran das liegt kann ich nicht genau sagen. In jeden Fall ist die Roll-Dynamik deutlich höher, als beim Z4. Wingover sind sehr schnell mit großer Amplitude möglich. Und auch in die Steilspirale ist relativ schnell eingeleitet. Das müsste eigentlich auch darauf hindeuten, dass bei großflächigen Klappern diese Dynamik entsteht. Dies war übrigens einer der Gründe warum ich mich damals gegen den Tequila 4 und für den Buzz Z4 entschieden habe. Z5 und Z6 haben vom Fluggefühl des Z4 rein gar nichts mehr zu tun. Heute beim Testflug sind ca. 40 Schirme in der Luft, 10 (darunter ich) saufen ab, 30 steigen bis über das Unterberghorn. Ich kenne eigentlich die Thermikgeheimnisse dort ziemlich gut, und bin normalerweise einer der wenigen ganz top in Gesellschaft mit höherklassigen Schirmen, und gehe dann gerne auch mal auf Strecke. Aber mit dem Z6 war es mir nicht möglich die schwachen Thermiken zu greifen. Das war wie mit einer feuchten Seife in der Hand. Sie flutschten mir immer aus der Hand. Ich wollte das einfach nicht wahrhaben, und habe über eine halbe Stunde um jeden Zentimeter gekämpft. Keine Chance, wir passen nicht zusammen. Beim Z4 ist das so, dass er beim Einfliegen in die Thermik automatisch etwas langsamer wird. So gewinne ich immer einige Sekunden zusätzlich beim Steigen, ohne sie beim Eindrehen wieder komplett zu verlieren. Der Z6 scheint mir etwas schneller im Trimmspeed zu sein. Zumindest hatte ich das Gefühl, als ich anderen Schirmen hinterhergeflogen bin. Auch das Kurvenfliegen ist anders als beim Z4. Bei engen Kurven neigte der Z6 ab zu zum Graben. Das kannte ich so vom Z4 nicht. Jetzt weiß ich endlich, wie sich "Graben" anfühlt. Man kann das aber durch Gegenstützen der anderen Bremse abstoppen. Trotzdem gefällt mir das nicht. Ohranlegen funktioniert gut und ohne zu Flattern. Die Ohren gehen aber nur ganz ganz langsam wieder auf. Wow, jetzt habe ich eigentlich mehr Negatives über den Z6 berichtet, als ich wollte. Aber meine Erwartungen waren eben sehr hoch. Jetzt muss ich mich wohl bei anderen Herstellern umsehen. Leider ist die Auswahl bei Schirmen bis 115kg Gewichtsbereich sehr überschaubar. Bis dahin bleibe ich noch bei meinem geliebten Buzz Z4. Schade, daß man den nicht mehr neuwertig kaufen kann.
    Gruß, Textilflieger
    Probiere mal den Nyos RS, als erfahrener mittlerer B Flieger würde ich vor dem „High“ nicht zurückschrecken.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    111
    Ort
    Esslingen

    AW: Ozone Buzz Z6

    Hallo Textilflieger, hab genau Deine Erfahrung gemacht. Mit dem Buzz bin ich vom Fluggefühl nicht klargekommen und beim neuen Epsilon hat mir der Leinensalat nicht gefallen. Bin schlussendlich beim Arak gelandet, der für MICH das stimmigste Gesamtkonzept geboten hat. Hab das Gefühl, dass erfolgreiche Schirme irgendwann ihren Zenith erreicht haben und dann nur noch "verschlimmbessert" werden.

    Gruß

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    64
    Ort
    n.a.

    AW: Ozone Buzz Z6

    Zitat Zitat von a(l)bsaufer Beitrag anzeigen
    Bin schlussendlich beim Arak gelandet, der für MICH das stimmigste Gesamtkonzept geboten hat.
    Das kann ich absolut nachvollziehen.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2003
    Beiträge
    65
    Ort
    Bochum

    AW: Ozone Buzz Z6

    Na dann muss ich den Arak wohl auch mal probieren. Ich möchte mich für die vielen Schreibfehler in meiner Kritik entschuldigen. Die Autokorrektur auf meinem Android Smartphone macht manchmal sehr komische Dinge. Da muss ich wohl in Zukunft vor dem Absenden genauer Korrekturlesen.

  11. #11
    DHV-Mitglied Avatar von Freifaller
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    697
    Ort
    Leimen

    AW: Ozone Buzz Z6

    Zitat Zitat von Mattes63 Beitrag anzeigen
    Am Schirm selbst stören mich die extrem dünnen Leinen, die zum großen Teil nicht ummantelt sind. Wenn man bei der Flugvorbereitung den Schirm zusammenzieht und am Startplatz das Bündel vor sich auf den Boden schmeißt, dann bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Verknotung. Die Galerieleinen sind so dünn (dünner als Zahnseide), dass ich Bedenken habe, ob die mehere Starts auf scharfkantigen Steinböden (z.B. in den Dolomiten) überstehen.
    Ich habe mich genau wegen dieses Problems von Skywalk Schirmen verabschiedet, da es bei meinem Chili 4 genauso war.
    Stefan

  12. #12
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.752

    AW: Ozone Buzz Z6

    Ich habe mich genau wegen dieses Problems von Skywalk Schirmen verabschiedet, da es bei meinem Chili 4 genauso war.
    Der Chili4 ist ein high-B Schirm. In der Kategorie machen dünne unummantelte Galerieleinen durchaus schon etwas mehr Sinn und es dürfte schwer werden, da noch viele Schirme mit ummantelten oder dicken Galerieleinen zu finden. Das kostet halt massiv Leistung und die Schirmkategorie richtet sich schon an erfahrene Flieger.

    Den Chili4 hab ich geflogen, der ist auch mit den Galerieleinen entsprechend seiner Klasse "normal einfach" zu handeln mit den Leinen. Das ist völlig unauffällig bei dem Schirm.

    Bei nem C-Schirm kann man sich auch nicht beschweren, daß das Ding ne fast komplette "Rennbeleinung" hat. Part of the game halt. Braucht was mehr Sorgfalt, dann geht das schon. Und unummantelte Leinen sind auch nicht alle gleich. Manche sind kaum problematischer als ummantelte Leinen und die unummantelten Leinen kann man zumindest vor Ort reparieren.

    als erfahrener mittlerer B Flieger würde ich vor dem „High“ nicht zurückschrecken
    Wohl aber muß man mit entsprechender Beleinung dann leben können.
    Geändert von marcel1 (16.09.2019 um 20:01 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von hoschiesfriend
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    442
    Ort
    St.Aegyd

    AW: Ozone Buzz Z6

    Zitat Zitat von Freifaller Beitrag anzeigen
    Ich habe mich genau wegen dieses Problems von Skywalk Schirmen verabschiedet, da es bei meinem Chili 4 genauso war.
    Beim Arak hat Skywalk das Leinenproblem behoben.
    LG Gerhard

  14. #14
    DHV-Mitglied Avatar von Freifaller
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    697
    Ort
    Leimen

    AW: Ozone Buzz Z6

    Zitat Zitat von hoschiesfriend Beitrag anzeigen
    Beim Arak hat Skywalk das Leinenproblem behoben.
    Das es angeblich (seitens des Herstellers) nie gab.
    Geändert von Freifaller (16.09.2019 um 21:03 Uhr)
    Stefan

  15. #15
    DHV-Mitglied Avatar von Freifaller
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    697
    Ort
    Leimen

    AW: Ozone Buzz Z6

    Zitat Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
    Bei nem C-Schirm kann man sich auch nicht beschweren, daß das Ding ne fast komplette "Rennbeleinung" hat. Part of the game halt.
    Mein neuer mit erheblich mehr Leistung hat auch keine "Rennbeleinung". Warum die dünnen Teile beim Chili 4 oder anderen B-Schirmen, um beim Thema zu bleiben, nötig sein sollen, hat sich mir nie erschlossen. Auch nicht nach mehreren langen Telefongesprächen mit dem Hersteller.
    Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •