- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nova montis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von pescal Beitrag anzeigen
    AW: Nova montis


    Da der luftgefüllte Protektor sich im Flug tatsächlich eher sackartig, als nach Airbag anfüllt, habe ich überlegt den Kompressionssack mit Luft zu füllen und in das Rückenfach zu legen als zusätzlichen Schutz.
    Was haltet ihr davon?
    Würde das die Wirkung des eigentlichen Protektors negativ beeinflussen oder eher als zusätzlicher Schutz dienen?
    Natürlich kann man ohne richtige Tests keine qualitative Aussage treffen, ob es die Schutzfunktion erhöht, aber gibt es einen Grund der dagegen spricht?
    Der Protektor kam mir auch wabbelig vor. Nun hab ich einen Fahrradschlauch 26" durch den Reißverschluss eingeführt. Ein bischen in die Kanten und Ecken ausgerichtet, nun ist er wunderbar vorgefüllt. Ich lasse ihn immer aufgepumt, nimmt etwas Packvolumen und wiegt ca 100gr. Ich habe mal einen ultraleichten latex RR-Schlauch probiert, welcher aber dauernd eingeknickt ist, weil zu schwach. lieber etwas Festeres mit mehr Durchmesser.

    Der Rückenteil ist deutlich kürzer und instabiler als z.B. vom Easiness 2. - wer es mag.
    Bequem finde ich es auch nicht - lässt sich aber ertragen

    Das Reinsteigen in die geschlossenen Beinschlaufen geht schon, solange der Schirm nicht "dauereingehängt" ist. Wenn ich dann noch Skistiefel anhabe und der schräge Untergrund etwas vereist ist, ist es sehr lustig. jedenfalls für die Begleiter.

    Das Gewicht, Packvolumen ist halt klasse - und jetzt mit vorgefülltem Protektor. Hat schon was.

    Herb


    Kommentar


      #17
      Zitat von Quacks Beitrag anzeigen

      Bequem finde ich es auch nicht - lässt sich aber ertragen

      Das Reinsteigen in die geschlossenen Beinschlaufen geht schon, solange der Schirm nicht "dauereingehängt" ist. Wenn ich dann noch Skistiefel anhabe und der schräge Untergrund etwas vereist ist, ist es sehr lustig. jedenfalls für die Begleiter.

      Das Gewicht, Packvolumen ist halt klasse - und jetzt mit vorgefülltem Protektor. Hat schon was.
      Bequem? Ich habe eine winzigen Beinstrecker aus zwei Karbonröhrchen und einer alten Stammleine angebaut: Couch ! Und der luftige Beschleuniger ist dadurch auch immer trittbereit aufgespannt.

      Einstieg: Ich bin dauereingehängter "Dranlasser". Man kommt ordentlich rein, wenn man den Retter nahe des Karabiners mit der einen Hand hält und den jeweiligen Schulter"gurt" mit der anderen Hand - nicht toll, aber wirklich machbar, mit normalen Schuhen.

      Skischuhe: Da bin ich dann mit dir ganz und gar einig - vor allem als Dranlasser. Fliegen mit Skis ist auch eher spassbefreit und man sollte sein Gemächt vorher gut sortieren - ein unangenehmer Extravorgang der bei Kälte und vielen geschichteten Klamotten leicht vergessen oder gar verdrängt wird aber sich direkt nach dem Start unweigerlich ins Bewusstsein drängt.

      Gruss

      Raschel

      Kommentar


        #18
        Servus,

        bin nach 12 (!) Jahren vom Sky reverse auf das Montis+ umgestiegen... Was mir gestern nach 6 Minuten Flug am Sulzberg (mit 17m² war net mehr drin ) auffiel: Der Beschleuniger ist nur mit viel Gelenkigkeit zu holen, ansonsten TIPTOP! Dank "dickes Manschkerl"- Frontcontainer sitzt das Skytraxx pefekt. Auch das Aus-, Um-, Einpacken war kein Problem, tragen sehr angenehm. Deckeltaschen festklippen hatte ich mir schon eingetrichtert... Schau mer mal wie sich´s bei längeren Flügen anfühlt, aber da erwarte ich jetzt keine Absonderheiten

        Gruß,
        Martin

        Kommentar


          #19
          Ich hatte das Montis und bei längeren Flügen hatte ich einen kalten Hintern

          Kommentar

          Lädt...
          X