- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Woody Valley GTO Light 2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Woody Valley GTO Light 2

    https://www.woodyvalley.eu/en/pro/gt...c0VTtWTd_u4-hc

    Hey Ho! Gunni

    #2
    Wann ist das GZ lieferbar? Wäre aktuell eine alternative zum Lightness 3 für mich.

    Kommentar


      #3
      War gestern probe gesessen und muss sagen: Es gefällt mir besser als das Lightness 3.Abgesehen davon das mir das L3 in der grösse XL seitlich in die Hüfte drückt passte mir Light 2 in M schon besser. Das Cockpit steht im GTO superstabil da und passt sich super aerodynamisch an den Beinsack an.
      Bei der grösse M ist mir allerdings das Fussbrett zu kurz.
      Hoffe nun das es bei L grösser ausfällt.

      Kommentar


        #4
        Habe heute meins abgeholt. Vorher je einige hundert Flugstunden in Delight 1 und dem normalen GTO, vor der Kaufentscheidung mehrere Stunden im Delight 3 gesessen, das es auch fast geworden wäre (ebenfalls getestet: Lightness 3, Dudek Soul, Skyman X-Alps).

        Das GTO light 2 macht alles besser, was der Vorgänger verkackt hat: besseres Material, Ronstanoption, opt. Windshield, richtig guter und einfach erreichbarer Stauraum, Top-Heckflosse, sauber schliessender Beinsack, explizite Rückenschutz (der sich mit einem Koroyd-Propack noch pimpen lässt), Schleifschutz für den Beschleuniger (der bei allen GTO sofort weggeschmissen gehört, einen mieseren gibt es nicht - bei mir kommt der vom D3 rein).

        Testbericht 8n FreeAero (wahrscheinlich auch einer für Skyman X-Alps) folgt...

        Gewogen mit Original Karabinern (werden noch getauscht gegen Snaplock getauscht) und XL-Leichtretter: 4,75kg (3,5 ohne).


        CU
        Shoulders
        Stefan Ungemach
        www.kein-held.de

        ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

        Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

        Kommentar


          #5
          Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
          ...............Vorher je einige hundert Flugstunden in Delight 1 und dem normalen GTO, vor der Kaufentscheidung mehrere Stunden im Delight 3 gesessen, das es auch fast geworden wäre (ebenfalls getestet: Lightness 3, Dudek Soul, Skyman X-Alps).
          .......................

          CU
          Shoulders
          Hi Shoulders,
          mich würde der Unterschied zum Delight 3 interessieren.

          Ich fliege momentan mit einem Dudek Soul und bin zuvor mit dem Delight 2 geflogen..

          air--------------------

          Kommentar


            #6
            Hi, der Unterschied wovon zu was? Vom Soul zum D3?

            CU
            Shoulders
            Stefan Ungemach
            www.kein-held.de

            ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

            Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

            Kommentar


              #7
              Der Unterschied vom WV GTO 2 light zum D3

              Kommentar


                #8
                Hi Shoulders,

                hast Du beim Light 3 Erfahrungen mit dem aufblasbaren Protektor machen können?

                Grüsse Flo

                Kommentar


                  #9
                  Nein, der ist noch gar nicht lieferbar. Der Schaumprotektor ist jedenfalls in Verbindung mit den Seitenleisten stabil wie ein Sitzbrett (ich habe ein kleines Carbonbrett reinstecken wollen, aber das war überflüssig) - einen Luftprotektor will ich auch noch probieren, aber der wird dann wohl das Brett benötigen...

                  CU
                  Shoulders
                  Stefan Ungemach
                  www.kein-held.de

                  ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                  Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                  Kommentar


                    #10
                    Hi Shoulders,

                    Würden glaubst Du Quick Outs reinpassen.?

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von airline Beitrag anzeigen
                      Der Unterschied vom WV GTO 2 light zum D3
                      Groß sind die Unterschiede wahrlich nicht
                      • Das D3 hat den besseren Beschleuniger, der von WV ist einfach nur Müll - vor allem wird er per Gummi auf 10cm Breite zusammengezogen. Wenn man in der ersten Stufe steht, hat man praktisch keine Chance, eine der weiteren zu treten - und sich komplett drin verheddern kann man sich auch.
                      • Das D3 hat die etwas breitere Sitzfläche und dickeren Schaumstoff im Rücken. Den habe ich aber zumindest auf die Schnelle nicht herausnehmen können, so dass ich nicht weiß, ob man ihn wechseln/pimpen könnte (bei WV kommt man über einen RV an der linken Seite innen heran und kann z.B. ein ProPack für mehr Rückenabstützung hineinstecken). Das Rückenteil des GTO2 wirft Querfalten, die ohne Jacke stören - mit Jacke geht's. Das D3 hat den hochwertigeren Rücken und kennt das Problem nicht
                      • Das Cockpit des D3 ist zwar etwas größer, aber nicht praxisgerecht: Seine Fixierung am Bauchgurt ist zu lang, so dass es nach innen kippt, wenn es komplett geöffnet wird, verschwinden die RV-Griffe tief im Beinsack und es kann nur mit 2 Händen wieder geschlossen werden (beim GTO ist es etwas kleiner, steht aber perfekt und kann auch einhändig geöffnet/geschlossen werden)
                      • die Seitentaschen beim D3 haben einen RV, die beim GTO2 nicht. Das ist Geschmackssache; ich persönlich mag aber keinen RV, weil der am Inhalt - z.B. Kameralinse - kratzt. Statt dessen steh ich auf Magnetverschlüsse, die ich beim WV aber erst noch nachrüsten muss.
                      • beide GZ lassen den Beinsack, Sitztiefe und -neigung leicht einstellen - und bei beiden kommt man leicht ohne HIlfsschnur hinein, wenn man mit dem linken Fuß beginnt. Beide Beinsäcke haben auch einen Magnetverschluss - der des D3 deckt den größeren Überlappungsbereich ab, der von WV ist stärker.
                      • das Packmaß des D3 ist für die Klasse immens. Normalschirm und GZ bekomme ich hier nicht mehr in einen Supair XA13-Rucksack (mit dem GTO2 geht's easy), 90L sind für das D3 das Minimum
                      • der Retter sitzt beim D3 im Lendenwirbelbereich, der jedoch durch Protektorform und Rückenplatte gut geschützt wird. Der Rettergriff ist groß und steht gut ab. Beim GTO2 sitzt er unterm Hintern und hat nur einen kleinen, aber hinreichend gut greifbaren kreisrunden Griff. Der Einbau ist bei beiden leicht, und der Weg zu den Schultergurten ebenfalls bei beiden durch einen RV verdeckt. Angeblich (XCmag) geht der beim D3 ohne gefährliche Folgen gerne mal ein Stück weit auf, das kann ich aber nicht bestätigen oder verneinen.
                      • das D3 hat ab Werk eine direkt mit der Tragstruktur verbundene Bandschlinge zur Selbstsicherung/Helibergung. Das ist eine an sich gute Idee, die man aber sicher auch DIY umsetzen kann - ich werde das beim GTO2 achen und die eine Seite fix in einem der Hauptkarabiner lassen...
                      • das GTO2 hat Steckschließen, die man bei einer Wasserlandung aufschneiden müssen wird. Dafür lässt sich der Beinsack trotz des auf den ersten Blick kompliziert anmutenden Verschlußmechanismus leicht öffnen. Beim D3 erfolgt alles über Automatikschnallen, das geht in jedem Fall auf...
                      • die Aerodynamik beim GTO2 ist fast schon Profiliga (incl. einer mit Druckknöpfen anklipsbaren Frontscheibe), beim D3 hingegen - bauartbedingt - anfällig für windbedingtes Gieren
                      • das Staufach ist bei beiden groß und mit einem RV (beim D3 unsymmetrisch) weit zu öffnen. Das "Extrafach" für Stöcke beim GTO2 entsteht durch eine simple Naht durch das etwas vergrößerte Trinkblasenfach, die jedoch nicht bis unten durch geht. Das ist nicht zu Ende gedacht: 3-fach geteilte Stöcke mit kleinen Tellern bleiben hängen. Dafür ist das Staufach selber aber noch größer als beim D3 und sehr leicht zu befüllen.
                      • Die Sitztiefe beim D3 ist auf dem Papier kleiner (45 zu 47) als beim GTO2, was letzteres in der Theorie kippeliger um die Längsachse macht. In der Aufhängung konnte ich aber keinen großen Unterschied feststellen; in beiden fühlt man sich hinreichend gedämpft und trotzdem agil. Allerdings kann man das ABS beim GTO2 nach eigenen Vorlieben einstellen, beim D3 nicht.
                      • Die GetUp-Gurte des D3 sind an der Basis viel breiter und gepolstert. Trotzdem fühlt sich das GetUp des GTO2 im Schritt weniger unangenehm an. Ich bin leider nicht zum GH mit beiden gekommen und habe auch versäumt, mit dem angezogenen GTO2 herumzulaufen (bei einigen Gurtzeugen schlägt die Fußplatte so fies in die Wade, dass es nervt - das hättte ich prüfen sollen). Ich geh aber gleich fliegen, dann finde ich das raus...
                      • das D3 hat große Harkenrollen, beim WV sind sie billig und klein. Das scheint aber einen Grund zu haben, denn es gibt zusätzliche Laschen für den Einbau von Ronstan-Blöcken (in die man sich ja auch selber größere "Normalrollen" hängen könnte. Die kleinen Originalrollen kann man dann aber drinlassen (muss man sogar, sie sind fest vernäht), weil sie nicht stören

                      CU
                      Shoulders
                      Stefan Ungemach
                      www.kein-held.de

                      ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                      Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
                        Habe heute meins abgeholt. Vorher je einige hundert Flugstunden in Delight 1 und dem normalen GTO, vor der Kaufentscheidung mehrere Stunden im Delight 3 gesessen, das es auch fast geworden wäre (ebenfalls getestet: Lightness 3, Dudek Soul, Skyman X-Alps).

                        Das GTO light 2 macht alles besser, was der Vorgänger verkackt hat: besseres Material, Ronstanoption, opt. Windshield, richtig guter und einfach erreichbarer Stauraum, Top-Heckflosse, sauber schliessender Beinsack, explizite Rückenschutz (der sich mit einem Koroyd-Propack noch pimpen lässt), Schleifschutz für den Beschleuniger (der bei allen GTO sofort weggeschmissen gehört, einen mieseren gibt es nicht - bei mir kommt der vom D3 rein).

                        Testbericht 8n FreeAero (wahrscheinlich auch einer für Skyman X-Alps) folgt...

                        Gewogen mit Original Karabinern (werden noch getauscht gegen Snaplock getauscht) und XL-Leichtretter: 4,75kg (3,5 ohne).


                        CU
                        Shoulders
                        Darf man fragen was bei dir gegen das Lightness 3 gesprochen hat?

                        Kommentar


                          #13
                          Der kleine Stauraum, die schwergängigeren Steckschließen, die Aerodynamik, das Gewicht und das Preis/Leistungs-Verhältnis.

                          CU
                          SHoulders
                          Stefan Ungemach
                          www.kein-held.de

                          ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

                          Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

                          Kommentar


                            #14
                            Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.

                            air-----------------------------------------------------------

                            Kommentar


                              #15
                              @Shoulders: Das nenn ich mal einen ausführlichen Vergleich! Danke dafür.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X