- Anzeige -
KONTEST =:= GLEITSCHIRMSERVICE
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
http://www.skyman.aero/de/gleitschirme/sir-edmund.html

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • shoulders
    antwortet
    Ach, das hat er gemeint. Das war aber über zwei Monate nach dem Stubaicup und es ging um einen potentiellen Stammtisch mit allen möglichen Leuten, wofür ich nirgendwohin fahre - nicht um eine Mail mit "Ich bin in Wirklichkeit der Soundso, lass uns mal reden".

    Einen Kommentar schreiben:


  • shoulders
    antwortet
    Zitat von ESP2019 Beitrag anzeigen
    Du hattest meines zum Stubai Cup 2021 (Korrektur: 2023, öffentlich!) ausgeschlagen​
    Auch das existiert nicht. Ist Dir sowas eigentlich nicht peinlich?

    Einen Kommentar schreiben:


  • shoulders
    antwortet
    Wann soll das denn gewesen sein? Ein Angebot von Dir zum Stubaicup 2021? Da weiß aber weder die Suchfunktion noch mein Posteingang was von - an soviel Rückgrat würde ich mich auch erinnern...
    Zuletzt geändert von shoulders; 07.03.2024, 22:42.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ESP2019
    antwortet
    Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Seltsam, was Du da für einen Unsinn verzapfst: Ein Kennenlernen zwecks Aussprache habe ich Dir doch gerade erst angeboten.
    Du hattest meines zum Stubai Cup 2021 (Korrektur: 2023, öffentlich!) ausgeschlagen - das ist nun rum. Mit einem Menschen der rundweg und und über Jahre hinweg Menschen beleidigt, ihnen auch noch nachstellt, will ich nichts zu tun haben. Du schaffst es nicht mal in deinem letzten Post (s.o.) ein Minimum an Anstand zu wahren. Da hilft auch deine Offenheit zu deiner Person nichts.
    Ich sage es zum wiederholten male: die Nicht- Anonymen sind nicht nur in diesem Forum die Schlimmsten - Nachweislich.

    Skade
    Zitat von Skade Beitrag anzeigen
    Das Problem das manche mit dem Diskussionston hier haben, wird durch sämtliche Protagonisten aber auch künstlich am Leben gehalten. Wenn man es mehr ignorieren würde, würde es wie eine trockene Pflanze eingehen.
    ​Nein.
    Das einzige was nachweislich eingeht wie eine "trockene Pflanze" ist der seit Jahren andauernde Niedergang und die Beteiligung in diesem Forum.
    Nachweislich, weil sich einige bereits gemeldet hatten und kund getan haben hier aufgrund des Tones nurmehr mitzulesen. Das dies maßgeblich an dem genannten Protagonisten festzumachen ist, sieht man schon daran, weil seit Jahren sich immer und immer wieder Streit aufgrund seines Tones entzündet. Die Kritiker sind immer wieder wechselnde Leute, welche ihn "einbremsen" wollen. Der Stil ist deutlich wechselnd, was darauf hindeutet, dass es verschiedene Personen sind. Ein sehr aggressives Beispiel war andreasXXX.
    Ich bin nach eigenem empfinden bemüht einen recht moderaten aber bestimmten Ton anzuschlagen. In jedem Fall fällt mir auf, dass eigentlich in ALLEN Fällen eine bestimmte Person schon mit dem ersten Post "Zwischentöne unterhalb der Strafbarkeitsgrenze" einstreut, die im Zeitverlauf nicht wirkungslos bleiben. Deshalb werde ich nicht müde, diese Zwischentöne anzuprangern.
    Sie sind unnötig.
    Sie sind unsachlich.
    Sie sind überheblich.
    Sie Beleidigen.
    Sie verursachen Streit.

    Kurz: Sie sind unprofessionell für einen Journalisten. Die Ausrede "Hier rede ich Privat" lasse ich nicht gelten, weil es hier um das Forum und die Diskussionskultur geht.​
    Zuletzt geändert von ESP2019; 07.03.2024, 22:50.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stephan Knips
    antwortet
    Ich kenn Euch beide. Und könnte gerne vermitteln, wenn wir uns mal treffen sollten. Einzige Bedingung: Keine politischen Äußerungen. Das gilt übrigens auch für Dani in diesem Forum. Das war heute wieder Fettnäpfchen mit Anlauf. Als Alter Burschenschafter, der schon auf einigen FFF und Anti-AFD-Demos war, habe ich Verständnis für fast das gesamte politische Spektrum. Und deshalb will ich hier im Forum keine Politik.
    Zuletzt geändert von Stephan Knips; 04.03.2024, 16:49.

    Einen Kommentar schreiben:


  • shoulders
    antwortet
    Seltsam, was Du da für einen Unsinn verzapfst: Ein Kennenlernen zwecks Aussprache habe ich Dir doch gerade erst angeboten. Dazu müsstest Du mich aber eben erst mal wissen lassen, wer Du überhaupt bist

    Einen Kommentar schreiben:


  • ESP2019
    antwortet
    Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Meinungs- und Handlungsfreiheit sind schlicht und einfach nicht deckungsgleich. Das Ausdrücken einer Meinung ist jedoch immer auch eine Handlung - anders ausgedrückt: Ich darf jede Meinung haben und ausdrücken, aber nicht überall und jedem gegenüber in beliebiger Form. Für letzteres gibt es Spielregeln, und die funktionieren wiederum nur, wenn ein Regelverstoß auch sanktioniert werden kann. Das kann ein Admin erledigen (dem gegenüber ist man ja auch nicht anonym), aber gerade die Freiheitsapostel wollen ja eben nicht, dass wenige alles kontrollieren. So ein Admin hat auch weder Zeit noch Lust dazu, den Kindergarten permanent zu überwachen. Also ist die Gemeinschaft gefragt, und eine solche funktioniert nun mal am besten, wenn man sich kennt - so einfach ist das.
    Schön, wie du das beschrieben hast. Seltsam, dass du ein "Kennenlernen" rundweg ausgeschlossen hast. Seltsam, dass du ständig anderen Leuten unterschwellig an der Karren fährst. Um mit den Worten einer Politikerin zu sprechen "unterhalb der strafbarkeitsgrenze". Seltsam, dass du offenbar 24*7 die Meinungshoheit besetzt hälst. Seltsam, dass die "Spielreglen" immer erst dann auch für dich zu gelten scheinen, wenn sich jemand gegen deine Art der Meinungsäusserung zur wehr setzt. Seltsam dass gerade du anderen "hinterherspionierst". Seltsam, dass du nicht erkennst, dass gerade aus diesen Gründen nicht wenige lieber anonym bleiben wollen. Seltsam, dass du mit deiner journalistischen Ausbildung für das alles absolut kein Gespür hast.

    Einen Kommentar schreiben:


  • shoulders
    antwortet
    Es ist eigentlich ganz einfach: Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo die Freiheit des Anderen anfängt (so hat's meine Mutter früher bei der Erziehung formuliert). Anders ausgedrückt: Moralisch gesehen darf ich mich soweit ungestört ausleben, wie kein anderer verletzt wird.

    Das Konzept setzt freilich voraus, dass man weiß, wer der andere überhaupt ist bzw. wo er sich in diesem abstrakten Raum befindet. Sobald einer unerkannt bleibt, lässt sich diese Anstandsgrenze nicht mehr bestimmen und der Unerkannte bekommt mehr Freiheiten als die anderen.

    Insofern ist die Realnamendebatte schon eine grundsätzliche Freiheitsdiskussion, und am aufgeregtesten wird sie von denjenigen geführt, die für sich gerne maximale Freiheit bei minimaler Verantwortlichkeit hätten. Allerdings bedeutet die Aufgabe der Anonymität zugunsten der Einhaltung gewisser Anstandsregeln nicht automatisch den totalen Freiheitsverlust und das Entstehen einer Orwell'schen Dystopie - das hängt schon sehr vom jeweiligen Bereich ab.

    Wenn dieser sehr groß ist, das Leben sehr vieler Menschen betrifft oder gar Grundrechte in Gefahr sind, gewinnt die Option anonymer Meinungsäußerung an Bedeutung. Da darf man dann schon mal vom "großen Ganzen" sprechen und von mir aus auch Richter vom Supreme Court zitieren. Eine eher kleine Gruppe wie zum Beispiel ein Themenforum kann hingegen durchaus gesteigerten Wert auf angenehme Umgangsformen legen und zu deren Gunsten ein Regelwerk aufstellen, ohne dass Freiheitsrechte in Gefahr geraten. Das Mitspielen hier ist schließlich nicht lebenswichtig, und wenn einem ein größerer Rahmen fürs private Austoben wichtig ist, kann er sich den jederzeit woanders suchen - zum Beispiel in einem Boxring

    Meinungs- und Handlungsfreiheit sind schlicht und einfach nicht deckungsgleich. Das Ausdrücken einer Meinung ist jedoch immer auch eine Handlung - anders ausgedrückt: Ich darf jede Meinung haben und ausdrücken, aber nicht überall und jedem gegenüber in beliebiger Form. Für letzteres gibt es Spielregeln, und die funktionieren wiederum nur, wenn ein Regelverstoß auch sanktioniert werden kann. Das kann ein Admin erledigen (dem gegenüber ist man ja auch nicht anonym), aber gerade die Freiheitsapostel wollen ja eben nicht, dass wenige alles kontrollieren. So ein Admin hat auch weder Zeit noch Lust dazu, den Kindergarten permanent zu überwachen. Also ist die Gemeinschaft gefragt, und eine solche funktioniert nun mal am besten, wenn man sich kennt - so einfach ist das.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skade
    antwortet
    Das Problem das manche mit dem Diskussionston hier haben, wird durch sämtliche Protagonisten aber auch künstlich am Leben gehalten. Wenn man es mehr ignorieren würde, würde es wie eine trockene Pflanze eingehen.
    t

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeR
    antwortet
    Zitat von albretty


    Das steht aber in keinem Verhältnis zu den ständigen Provokationen die völlig überflüssig sind.
    Er hat schon ein krankhaftes Ego.

    Aber seis drum
    man darf das Forum und seine Protakonisten auch nicht zu ernst nehmen.......................
    Mach doch mal eine Aufstellung, wer hier wie viele nicht provokante Beiträge geschrieben hat, die dem Sinn des Forums gedient haben und hilfreich waren. Fällt Dir was auf ?

    Wenn ich mich wehre, bin ich nicht der Böse. Wem das nicht einleuchtet, WILL nichts verändern. Den Eindruck habe ich hier von einigen.
    Ist Euer Leben so uninteressant und belanglos, dass Ihrs Euch hier so aufführen müsst ? Ein normaler und minimal gebildeter Mensch mit einem 9/5 Job hätte garnicht die Zeit oder die Lust, Eure sinnlosen Kämpfe hier auszutragen.



    Einen Kommentar schreiben:


  • EMR
    antwortet
    Da bin ich sehr bei MikeR - wer hier Störenfried ist, ist keineswegs eindeutig!

    Esp2019 & Oasis, ihr betrachtet euch als Teil der Lösung?
    Aus meiner Sicht seid besonders ihr beiden aber im Gegenteil ein wesentlicher Teil des Problems mit eurer ständigen Stänkerei / Haarspalterei.
    Ihr versucht ununterbrochen, Shoulders an den Karren zu fahren. Ein Forum ohne Shoulders wäre euch am liebsten, darauf arbeitet ihr hin, der Eindruck drängt sich auf.

    Shoulders (so wie viele anderen auch) ist kein Sängerknäblein, wahrlich nicht.
    Andererseits liefert er ständig Fakten, Neues und hilfreiche Hinweise.

    Könntet ihr das genauso tun?
    Dann herrschte hier ganz schnell das bessere Klima, das ihr ständig so scheinheilig einfordert.
    Zuletzt geändert von EMR; 01.03.2024, 14:45.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeR
    antwortet
    Zitat von Oasis Beitrag anzeigen


    Geradezu empörend finde ich, dass der Störenfried wiederholt persönliche Daten und Informationen über Teilnehmer im Internet recherchiert, diese über das Forum verbreitet und sich zu allem Überfluss sogar noch kritisch darüber äußert und seine vermeintlichen „Gegenspieler“ verunglimpft.
    im Internet recherchiert
    über das Forum verbreitet
    kritisch geäußert

    Na dann steht ja schon alles im Internet. Also öffentlich.... Wo ist jetzt das Problem ?
    Ihn verunglimpfen würde Dir und anderen hier ja garnicht in den Sinn kommen. Neeeeein, sowas macht man nicht.

    Sehr lustig hier. Ich hole mir Popcorn.

    Wer hier Störenfried ist, ist aus Deiner Sicht eindeutig. Aus der Sicht aller anderen wird das aber sehr unterschiedlich beurteilt. Denk mal drüber nach.


    Der Sch.... sollte einfach nur endlich aufhören. Zum Wohle aller ! Es gibt KEINEN Gewinner in so einer kindlichen Diskussion.

    Zuletzt geändert von MikeR; 01.03.2024, 14:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • shoulders
    antwortet
    Oder zwei.

    Ich gebe aber zu, dass ich über Oasis (nicht wahllos über "Leute", als deren Fürsprecher er sich gerade geriert), recherchiert habe - nachdem er Leute bedroht hat, und nachdem er sich und seine Finanzgeschäfte öffentlich mit meinem beruflichen Tun gleich gestellt hat. Da wollte ich schon mal wissen, mit wem ich es da zu tun habe, und ich finde den gefundenen Unterschied zwischen Schein und Sein gleichermaßen erhellend wie drollig

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vibe
    antwortet
    Zitat von Oasis Beitrag anzeigen

    Wozu stellte der Betreiber dieses Forums denn Forenregeln auf, wenn diese nicht beachtet werden?

    Geradezu empörend finde ich, dass der Störenfried wiederholt persönliche Daten und Informationen über Teilnehmer im Internet recherchiert, diese über das Forum verbreitet und sich zu allem Überfluss sogar noch kritisch darüber äußert und seine vermeintlichen „Gegenspieler“ verunglimpft. Das ging ja so weit, dass er mich und die von mir angebotenen Dienstleistungen in diesem öffentlichen Forum wiederholt diskreditierte, obwohl er gar keine Ahnung von dem hat, worüber er ohne Grund herzog.

    Das Fass zum Überlaufen brachte bei mir dann noch die Löschung angemessener Reaktionen und kritischer Beiträge durch Herrn Brandl. Offenbar sind sich Störenfried und DHV derart verbunden, dass Herr Ungemach sich sämtliche Frechheiten herausnehmen darf und die aufgestellten Forumsregeln für ihn nicht gelten. Hast Du diese schon einmal gelesen?

    Ich nahm das nun zum Anlass meine Mitgliedschaft beim DHV nach mehr als 20 Jahren durch Kündigung zum 31.12.2024 zu beenden, so wie ich es gestern Abend beschloss und hier bereits verkündete.

    Ich bin nicht der Erste und werde vermutlich auch nicht der Letzte sein, der konsequent und genervt seinen Hut nimmt und geht.
    Und in China fällt ein Sack Reis um….

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skade
    antwortet
    Zitat von Oasis Beitrag anzeigen



    Ich nahm das nun zum Anlass meine Mitgliedschaft beim DHV nach mehr als 20 Jahren durch Kündigung zum 31.12.2024 zu beenden, so wie ich es gestern Abend beschloss und hier bereits verkündete.

    Ich bin nicht der Erste und werde vermutlich auch nicht der Letzte sein, der konsequent und genervt seinen Hut nimmt und geht.

    das ist jetzt auch übertrieben. Letztendlich ist es nur ein Forum das man nicht so ernst nehmen soll. Etwas Gelassenheit würde dem Forum auch gut tun.
    Ich schreibe zu diesem Thema auch viel. Aber ich gebe zu, mehr aus Langeweile und mit einem großen Grinsen im Gesicht.
    Ich meine, man kann diese Diskussion um den Realnamen und toxische Diskussion (das meiste ist ja nicht toxisch sondern nur etwas härter, wo sich einige Snowflakes aufregen) nicht ernst nehmen, wenn die Vertreter von Realnamen usw. diejenigen sind, die am meisten als Störer auftreten (also für die Snowflakes..mir ist sowas egal).
    Man könnte fast meinen, der Realname wird als Erlaubnis angesehen, jetzt "Vollgas" zu geben.

    Die ganze Diskussion um die Forumskultur hier ist doch eine Scheindiskussion.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X